Tigerkatze beißt zwei Erwachsene krankenhausreif

Markus Hofmann

Zu einem außergewöhnlichen Polizeieinsatz kam es am Montagabend kurz vor 22.00 Uhr in Ehrenkirchen-Kirchhofen. Dabei wurden die Beamten mit zwei Erwachsenen konfrontiert, die von einer hellgrauen Tigerkatze attackiert worden waren. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Katze befindet sich auf der Flucht.

Ein 40 Jahre alter Mann hatte seine Terrierhündin kurz vor dem Zubettgehen nochmals aufs Grundstück an der Niederdorfstaße gelassen. Die dreijährige Hündin geriet dort mit einer Katze ins Gehege, die sich auf dem Anwesen des 40-jährigen Mannes aufgehalten hatte. Beim Versuch, Hund und Katze zu trennen, biss die Katze den Hausbesitzer so heftig in die rechte Wade, dass sich der Verletzte zur ambulanten Behandlung in eine Klinik begeben musste. Als ihm eine 60-jährige Nachbarin zu Hilfe eilte, wurde sie ebenfalls von der Katze gebissen. Die Bissverletzung in der rechten Hand der Helferin musste ebenfalls in einem Krankenhaus versorgt werden. Nachdem die Katze zwei Erwachsene "krankenhausreif" gebissen hatte, machte sie sich aus dem Staub. Allein die Terrierhündin kam ohne Schaden davon.


Hinweise auf die schlanke, hellgraue Tigerkatze konnte die Polizei bis dato nicht erlangen.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Ehrenkirchen unter Telefonnummer 07633/806180 entgegen.