Tierquälerei: Noch ein Pferd in Zähringen mißhandelt

fudder-Redaktion

In Zähringen ist ein weiteres Pferd mißhandelt worden: eine Stute, die am Zähringer Höhenweg auf einer Koppel stand, wurde an den Beinen und den Genitalien verletzt. Es ist die mindestens vierte derartige Tierqäulerei in der Region in nur wenigen Wochen.

  "Die Tat war eindeutig sexuell motiviert", sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmid der Badischen Zeitung (Badische Zeitung: Pferdeschänder schlägt erneut in Freiburg zu – Zwei Stuten gequält). Ein Tierarzt habe die Stute untersucht, ihr sei ein Gegenstand eingeführt worden. Die Besitzerin hatte die Verletzungen am Donnerstag, 13. September bemerkt. Als Tatzeitraum kommt die Nacht vom 12. auf den 13. September in Betracht.


Die Tierschutzorganisation Peta hat ihre Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des Pferdequälers führen, auf 1500 Euro erhöht. Zudem hat das Freiburger Bankhaus Mayer nach Angaben der Polizei die gleiche Summe ausgesetzt. Hinweise nimmt die Polizeidirektion rund um die Uhr unter 0761.882 4371 oder anonym unter 0761.41262 entgegen.

14. August 2012 - Mißhandlung einer Mauleselstute in Zähringen

1. bis 2. September 2012
- Mißhandlung einer Stute in Tiengen

2. bis 4. September 2012
- Schwere Mißhandlung einer Anglo-Araber-Stute in Munzingen 12. September 2012 - Mißhandlung einer Stute in Zähringen

Mehr dazu: