Theaterprojekt auf Tournee: Theater Total spielt "Der Drache"

Franziska Kiedaisch

Sechs Monate haben sich die 23 Teilnehmer des Theaterprojekts Theater Total auf ihre viermonatige Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz vorbereitet. Sechs Monate standen Fächer wie Schauspiel, Tanz, Dramaturgie, Ernährungslehre oder Pressearbeit auf ihrem Stundenplan. Am Montag werden die jungen Schauspieler ihre Inszenierung der Komödie "Der Drache" von Jewgeni Schwarz auch in Freiburg aufführen.



Das die Gruppe auch in Freiburg auftritt, ist der Theater Total- Teilnehmerin Sophia Vogel zuzuschreiben. Jeder Teilnehmer des Projekts muss nämlich eine Aufführung organisieren: einen Spielort aussuchen, Sponsoren finden und die Presse mobilisieren. Da die 20-jährige Sophia aus Freiburg kommt, war es naheliegend, dort tätig zu werden. Am kommenden Montag wird „Der Drache“ in ihrer ehemaligen Schule, der Freien Waldorfschule St. Georgen aufgeführt.


Theater Total ist ein in Deutschland einzigartiges Off-Theaterprojekt aus Bochum. Off-Theater sind kleine Theater, die keine feste Spielstätte und kein festes Ensemble besitzen. Jährlich nehmen zwischen 24 und 30 junge Menschen teil. Die Laienschauspieler sind zwischen 18 und 28 Jahre alt und werden in einem zweitägigen Workshop aus einem Pool von mehreren hundert Bewerbern ausgesucht. Finanziert wird das Projekt größtenteils durch Stiftungen und private Förderer. Es soll junge Menschen dazu anregen, über sich selbst und die Welt nachzudenken. „Theater Total ist ein intensives Kennenlernen. Es ist eine Chance, sowohl sich selbst, als auch das Theater intensiv kennenzulernen. Weil einfach alles intensiv ist.“, sagt Sophia.

Mit „Der Drache“ haben sich die Theater Total- Teilnehmer ein Stück ausgesucht, das Stalin ob seiner politischen Sprengkraft verbieten ließ. „Es ist zwar ein Märchen, aber es ist sozialkritisch. Die große Stärke des Stücks ist aber, dass man trotzdem lachen kann.“, sagt Sophia.



Mehr dazu:

Was: Theater Total - Der Drache
Wann: Montag, 26. April 2010, 19:30
Wo: Freie Waldorfschule St. Georgen
Tickets: 12 Euro, 9 Euro (ermäßigt)