The Indelicates: Zuckersüß und bitterböse

Carolin Buchheim

Eddie Argos ist ein notorisch netter Mensch, der bei jedem Gig seiner Band Art Brut gleich dutzende andere Bands aufzählt, die er mag. Deswegen nehme ich es eigentlich nicht sonderlich ernst, wenn Bands als 'Eddie Argos Lieblingsband' angepriesen werden. The Indelicates hingegen machen Musik, von der ich mir vorstellen könnte, dass Eddie sie tatsächlich sehr mag. Zynisch und ernsthaft und zuckrig süß. Und Morgen Abend im Swamp.

Brighton hat in der Vergangenheit schon eine ganze Reihe tolle Bands hervorgebracht.
The Electric Soft Parade, die Brakes, Blood Red Shoes, The Pipettes und British Sea Power, sie alle kommen aus der englischen Hafenstadt.


The Indelicates
, drei Jungs und zwei Mädels, kommen ebenfalls aus Brighton, und scheinen auch irgendwas mit genau diesem Brighton-Crowd zu tun zu haben, denn Sängerin Julia war Teil des ersten Line-Up der Pipettes.

Den ersten Schub Aufmerksamkeit bekamen die Indelicates in der Welt der Musik-Blogs für den Song
 
, mit dem sie nicht nur ein für alle Mal klar stellen, dass man den Namen von Fräulein Moss Lebenspartner nicht 'Do-her-ty' sondern 'Dock-erty' ausspricht, sondern primär, genau wie der Titel es verrät, sein Ende herbei beschwören. "Someone come and tap this pain! I haven't cried since Kurt Cobain" wird da in süßen, folkig-angehauchten Girl-Boy-Gesang über einer Acoustic-Gitarre geträllert.

Überhaupt scheint die Band eine Pete & Kate-Obsession zu haben, denn der Song
 
, in dem zarte Pianoparts auf lautes Gitarrenschrammel treffen, ist ein wirklich schöner Dysfunctional-Love Song von Junkie zu Junkie. " And it's so sad that you're so sad and you're so bad for me."
Irgendwer hat bei YouTube den Song als Soundtrack für eine Foto-Montage von Kate & Pete benutzt. Sehr passend.

Insgesamt erscheint das alles very british, das Bitterböse und Zuckersüße und Schlaue und Schrammelige und Schöne, und während jetzt gerade
 
durchs fudder-Büro schallt und die Goldfische ein wenig panisch schauen, kann ich mir bizarrerweise sehr gut vorstellen kann, dass Eddie Argos, wie immer auf Socken, und seine Liebste, Peepee von The Chalets, wie immer im 60s-Petticoat, ausgelassen zu genau diesem Song herumrocken. Oh ja.

Das sollte Morgen ein tolles Valentinstag-Konzert im Swamp werden.

Mehr dazu:

The Indelicates: Website& MySpace & mp3s & noch mehr mp3s

Was: The Indelicates
Wann: Mittwoch, 14. Februar 2007, 21 Uhr
Wo: Swamp