The Enshins haben ihr erstes Musikvideo gedreht - in einer Fabrikhalle in Mulhouse

Marlene Wilkes

Seit vier Jahren machen die Enshins in ihrer aktuellen Konstellation gemeinsam Musik. Jetzt hat die Band mit "Echoes in my mind" ihr erstes Musikvideo veröffentlicht. Was in dem schicken Clip passiert



Das Video zum Song "Echoes in my mind" ist das erste Video der Enshins. „Man merkt erstmal, was für eine Arbeit das ist, wenn man das halbwegs professionell mit gutem Equipment und Konzept angeht“, sagt Drummer Daniel Barth.


„Gefühlte 80 Stunden" drehten die Indierocker Anfang Dezember in einer alten und "sehr kalten" Fabrikhalle in Mulhouse. Der Regisseur: Jan Mayer, Student an der FH Offenburg, für den das Video seine Abschlussarbeit darstellt und der sich deshalb auf die Suche nach einer Band gemacht hatte. Ebenfalls dabei: die Stuttgarter Schauspielerin Ines Novak.

Im Video zerreisst Ines Notenblätter, zerdeppert Teller und versucht, die Aufmerksamkeit der Band zu gewinnen. "Das Mädchen fühlt sich von uns verlassen und schließt im Video mit uns ab", sagt Daniel. Das wird besonders deutlich in den Szenen, in denen sie an den Bandmitgliedern herumzerrt - ohne jegliche Reaktion auszulösen.

Primär, ist es der Band allerdings wichtig gewesen, dass ästhetische Bilder entstanden sind, die den Song passend untermalen. „Die Story ist uns nicht so wahnsinnig wichtig und darf gerne auch ein wenig undurchsichtig bleiben. Das hat der Jan ziemlich genau auf den Punkt getroffen.“

The Enshins - Echoes in my mind

Quelle: YouTube


Mehr dazu: