The Audience: Auf nach Belfort

Carolin Buchheim

Sonntagfrüh um halb 3 Uhr stand es endlich fest: The Audience fahren in diesem Sommer zum Eurockéennes Festival nach Belfort. Die Band aus Hersbruck bei Nürnberg setzte sich im Finale des Tremplin-Band-Contest im Café Atlantik souverän gegen vier Konkurrenz-Bands durch.



Es war ein schöner, langer Abend im Café Atlantik, beim Finale von Eurockéennes Tremplin, einem der wenigen tauglichen Band-Contests der Regio.

Den Abend eröffneten Stromberg aus Saarbrücken mit ordentlich gemachtem Alternative-Rock mit Post-Punk-Elementen, erstklassigen rhythmischen Strukturen und Gesang á la Billy Talent.

Small State, deren Sänger nicht nur die Gitarre von Green Days Billy Joe, sondern auch das Piercing von Blink-182s Tom de Longe dabei hatte, konnten weder durch ihre Priester-Kostümierung, noch durch ihre Musik überzeugen: Die Band spielte drucklosen, uninspirierten Skate-Punk, der auch 1995 schon nicht funktioniert hätte.

Beim Auftritt von Bullets at the Birthday Party stellte man sich zwangsläufig die Frage: Wie zur Hölle machen die das? Das Trio aus Freiburg, deren detailverliebte, verschwurbelt-verschrobene experimentelle Post-Sonstwas-Musik in so gar keine Schublade passt,  hörte sich an, als ständen mindestens 6 Leute auf der Bühne, davon 4 mit Gitarren.  Absolut erstklassig.

Atomic aus Bayern konnten danach, in aufeinander abgestimmten braunen Lederjacken und mit harmlos-langweiligen Retro-Brit-Trash-Pop, nur wenig begeistern. Wie gut, das man sich als Zuschauer die Zeit mit der Frage vertreiben konnte, ob die Band sich außer dem Lederjacken-Second-Hand-Shop eigentlich auch den Friseur teilt.

Auf dem letzten Time-Slot, der Band-Contest-Pole Position, folgten schließlich The Audience aus Hersbruck, der Kleinstadt bei Nürnberg, der die Welt auch schon The Robocop Kraus zu verdanken hat. In gewohnter Maßlosigkeit und Hysterie legten die fünf Herren, die dank mehrerer Auftritte in der KTS in Freiburg über eine ordentliche Fanbasis verfügen, so richtig los, und rockten das Café Atlantik klein. Nach ihrem Auftritt wurden nicht nur Zugaben gefordert; Kaum jemand schien Zweifel zu haben, wer das Ticket zu den Eurockéennes, dem größten Festival Frankreichs, gewinnen würde. Die Zeit des Wartens auf das Urteil der Jury überbrückten Stellar Drive, Tremplin-Gewinner der Region Franche Compté, mit gut gemachten, wuchtigen Post-Rock.

Schließlich die ausführliche Jury-Entscheidung: Bullets at the Birthday Party auf Platz 3, Stromberg auf Platz 2, The Audience auf Platz 1.

Wir sehen uns in Belfort.

Mehr dazu: