Thai-Küche "Chang" zieht in das ehemalige laotische Restaurant "Soom Poong"

Andreas Meinzer

Das Chang in der Grünwälderstraße hat seit vergangenen Dezember seine Pforten dort endgültig geschlossen. In rund zwei Wochen wird es neueröffnen – aber an einem neuen Standort: an der Merzhauser Straße in der Unterwiehre.

Seit Ende Dezember stehen die Räume, in denen bis vor kurzem das beliebte Thai-Restaurant "Chang" in der Grünwälderstraße war, leer. Unstimmigkeiten mit dem Eigentümer führten zur Kündigung des Vertragsverhältnisses gegenüber der immer gut besuchten Lokalität. Doch sie hat bereits ein neues Domizil gefunden: in den Räumen des ehemaligen "Soom Poong" in der Merzhauser Straße, die bereits seit November 2018 leerstehen und derzeit umgebaut werden.


Für die Räumlichkeiten in Innenstadtlage, zwischen Kaiser-Joseph-Straße und Augustinerplatz, gibt es bereits einen Nachfolger. Es wird dort weiterhin asiatische Küche geben, das genaue Konzept und der neue Name stehen jedoch noch nicht fest.

Das gleiche in der südlichen Unterwiehre: Die alte "Chang"-Homepage verweist als neue Adresse zwar bereits auf die Merzhauser Straße, mehr erfährt der Leser jedoch nicht – und findet bisher ebendort nur eine Baustelle vor. Auf Anfrage verkünden die Chang-Betreiber, dass das Konzept in den neuen Räumen das gleiche bleibt wie in der Grünwälderstraße: Thai-Küche. In circa zwei Wochen soll das Chang an der neuen Adresse eröffnet werden.

Mehr zum Thema: