Tanz deine Revolution! 3 Fragen zum Kunstspektakel an Jens Burde

Kathrin Müller-Lancé

Ein Tierkostüm überwerfen, vors Theater kommen, tanzen - und das alles gegen den Klimawandel. So in etwa funktioniert die Perfomancedemo "Tanz deine Revolution", die diesen Freitag in Freiburg stattfindet. Im Anschluss gibt Rainer von Vielen ein kostenloses Konzert. Kathrin Müller-Lancé hat Mitorganisator Jens Burde, 40, gefragt, warum Tiere die besseren Klimakämpfer sind:



Auf dem Flyer zur Aktion sieht man zwei Menschen in der Sauna - halbnackt, mit Gorilla- und Eisbären-Maske. Was hat das mit Revolution zu tun?

Wir wollen den Klimawandel anders angehen und uns fragen: Was würden die Tiere denken? Dieser Kunstgriff hilft uns, ohne schlechtes Gewissen auf den Klimawandel zu gucken und uns objektiv zu fragen: Was läuft hier falsch? Die Erderwärmung wird massiven Einfluss auf die Tierwelt haben. Die Sauna zeigt das. Wie würde es sich anfühlen, wenn wir die ganze Zeit in der Sauna säßen?

Warum findet die Aktion ausgerechnet jetzt statt?

Im November wird in Paris die UN-Klimakonferenz tagen und den Nachfolger des Kyoto-Protokolls verfassen. Das könnte viel verändern - oder nichtssagende Entscheidungen hervorbringen. Darauf wollen wir aufmerksam machen. Unsere Tier-Performance soll die Menschen auf einer künstlerischen Ebene ansprechen. So eine sinnliche Erfahrung nimmt man anders mit als eine gewöhnliche Demo.

Was genau ertwartet uns am Freitag bei der "Performancedemo"?

Wir hoffen auf so viele Tiere wie möglich! Jeder, der will, kann mitmachen. Wer kein eigenes Kostüm hat, kann auch vor Ort noch verwandelt werden. Unser Zug startet am Theater, von dort aus laufen und tanzen wir durch die Innenstadt. Es wird eine Riesen-Spinne geben, Eisbären, Affen, jede Menge Pinguine.

Mit dabei sind auch viele andere Künstler: Schauspieler vom Theater Freiburg, "Theater in den Bergen"-Initiator Arnd Heuwinkel, die Puppenspielerin Vanessa Valk und der Musiker Konrad Wiemann. Zum Abschluss gibt’s ein kostenloses Konzert der Band "Rainer von vielen" im ArTik. Mehr will ich aber nicht verraten - am besten, man ist selbst dabei.

Video: Der Probelauf der Riesenspinne



Zur Person



Jens Burde, 1974 in Heidelberg geboren, hat in München Illustration und an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg Industrial Design studiert. Für seine Arbeiten als Designer, Bühnenbildner und Gestalter hat er unter anderem den europäischen Kunstpreis in Bayern, den Rotary Preis für Malerei, Grafik und Mixed Media gewonnen und wurde für den Bayerischen Staatspreis nominiert. Seit 2004 leitet er das Institut für Sagenhaftes, ein Unternehmen für Möbeldesign, Raumkonzeptionen, Szenographien und mobile Architektur.

Mehr dazu:

Was: Performancedemo “Tanz deine Revolution”
Wann: Freitag, 16. Oktober, 16.30 Uhr
Wo: Start vor dem Theater Freiburg, um 21 Uhr Konzert im ArTik [Fotos: Veranstalter]