Tankstellen-Überfall im Mooswald

Markus Hofmann

Am Samstagabend ist gegen 21.30 Uhr eine Tankstelle im Mooswald überfallen worden. Der Täter flüchtete.

Wie die Polizei berichtet, betrat ein mit einer schwarzen Sturmhaube maskierter männlicher Täter gegen 21.30 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in der Mülhauser Straße. Er ging sofort auf den hinter der Kassentheke stehenden 27-jährigen Angestellten zu und bedrohte ihn mit einem Messer.


Nachdem ihm der Angestellte einen Bargeldbetrag von wenigen hundert Euro ausgehändigt hatte, ergriff der Täter zu Fuß die Flucht in Richtung Berliner Allee.

Eine umfangreiche Fahndung der Polizei führte bislang noch nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise (Telefon: 0761/882-4884 oder anonymes Telefon: 0761/41262).

Der Räuber wird von der Polizei folgendermaßen beschrieben:
  • Männliche Person
  • Alter kann wegen der Maskierung nicht geschätzt werden.
  • Er ist ca. 170 cm groß und hat eine schlanke Figur.
  • Als Bekleidung trug er dunkle Schuhe, eine schwarze Hose und einen schwarzen, langärmligen Pullover, keine Jacke.
  • Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

 

Mehr dazu: