Talk im Teng: Bei der neuen Talkshow soll locker über Politik diskutiert werden

Gina Kutkat

Nächsten Mittwoch laden Moderatoren Eva Gutensohn und Moritz Schulz ihre Gäste und Zuschauer ins Räng Teng Teng. Dann steigt zum ersten Mal der "Talk im Teng".

Diskursiv, gesprächig, ungezwungen, politisch: Am kommenden Mittwoch findet die erste Ausgabe des "Talk im Teng" statt. Das Moderatorenteam Eva Gutensohn und Moritz Schulz wird durch den Abend führen und zusammen mit Gästen und Publikum aktuelle Themen aus Gesellschaft, Politik und Kultur diskutieren. "Nicht so unlocker, wie man es sonst von Polit-Talkshows kennt", sagt Moritz Schulz. "Mit Gästen, die sich wirklich auskennen, ohne elitär zu sein."


Der Talk im Great Räng Teng Teng wird die Grundstruktur einer Gesprächsrunde haben: Bis zu drei Gäste werden neben den Moderatoren auf der Bühne sitzen, im Publikum finden 70 bis 80 Zuschauer Platz. Begleitende Musik gibt’s von den Sexxonauten, "die auch als Kommentatoren ihren Senf dazu geben werden", sagt Schulz.

Unangenehme Fragen zum Thema Alltagsrassismus

"Alles Rassisten außer Mutti?" Das erste Thema, mit dem sich Radiojournalistin Eva Gutensohn (36) und Fernsehmoderator Moritz Schulz (33) beschäftigen, ist Alltagsrassismus – runtergebrochen auf eine lokale Ebene. "Es geht um das Spannungsfeld zwischen Willkommenskultur und Islamkritik", sagt Schulz. Um Grenzen, die noch vor ein paar Jahren klar gezogen waren und jetzt verschwimmen.

So wird beispielsweise angesprochen, wie der Club White Rabbit versucht, Flüchtlinge in das Nachtleben zu integrieren. "Wir stellen unangenehme Fragen zu unserem Freiburger Alltag, mit denen man sich auseinandersetzen muss", so Schulz. Der erste Talkgast, der bereits bekannt ist, ist Autor Jörg Huber. Sein Artikel "Alles Rassisten außer Mutti" lieferte der Veranstaltung den Namen.

Der Talk soll einmal pro Monat stattfinden

Die Idee zur Talkshow gibt es schon länger. Moritz Schulz, der früher Fernsehmoderator bei TV Südbaden war, hatte aus dem Räng regelmäßig seinen "Kneipentalk" gesendet. Als der Sender im Januar 2015 den Betrieb einstellte, endete auch das Format. Doch Moritz Schulz und auch Thomas Grigat vom Great Räng Teng Teng wollten den Talk fortführen.

Auf der Suche nach einer Moderatorin wurden sie bei Eva Gutensohn fündig, die als Radiomoderatorin bei Radio Dreyeckland arbeitet. Unterstützung erhält das Moderatorenteam unter anderem von der Initiative "Demokratie leben" und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. "Wir brauchen einfach einen Grundstock, damit wir zum Beispiel auch unseren Musikern eine Gage zahlen können," sagt Schulz.

Kommenden Mittwoch, am 22. März, geht der Talk an den Start. Danach wird er regelmäßig am letzten Mittwoch im Monat stattfinden. Außer in den warmen Monaten – da ist im Räng Sommerpause.

Talk im Teng – der Trailer


Was: Talk im Teng
Wann: 22. März, 20.30 Uhr
Wo: Great Räng Teng Teng
Eintritt: 5 Euro