Surfen Außerirdische mit dem Firefox?

Philip Pötsch

Dass die Firefox-Fangemeinde immer größer wird und schon viele innovative Ideen zur Verbreitung ihres Lieblingsbrowsers hatte (man erinnere sich an die Riesenanzeige in der FAZ vom 02.12.04) ist bekannt. Eine Gruppe der Oregon State University (OSU) kamen nun auf eine ganz große Idee - im wahrsten Sinne des Wortes.

Die zwölfköpfige "Linux Users Group" hat in einer fast zweiwöchigen Planungsphase das Firefox-Logo in einen etwa 67 Meter großem Kornkreis verwandelt (Foto oben). Die zum Großteil aus Studenten der OSU bestehende Gruppe hat das Logo in mühsamer Arbeit von Freitagnachmittag bis zum Samstagmorgen am 12. August 2006 in das Kornfeld gestampft. Die Umsetzung dauerte also nicht einmal 24 Stunden.Das ganze Vorhaben wurde von zwei Mozilla-Mitarbeitern dokumentiert und in ihr Weblog gestellt. Die Gruppe hatte neben der Erlaubnis des Bauern noch Hilfe von einem Piloten der ihnen Aufnahmen aus der Luft ermöglichte. Die Schöpfer hoffen nun, dass man es auch über Google Earth erkennen kann.Letztendlich wissen wir leider nach wie vor nicht, welchen Browser die Außerirdischen tatsächlich verwenden ;).