Suppenbar zieht ins Museum für Neue Kunst

Robin Faißt

Die Betreiber der Naturkostbar Steller (bisher Unterlinden) eröffnen nächste Woche im Museum für Neue Kunst ihr neues Geschäft. "Um den nächsten Donnerstag herum, je nachdem, wie schnell die Handwerker fertig werden", sagt eine Mitarbeiterin des Museums.

Die Ausbauarbeiten am neuen Standort an der Marienstraße haben mehr als zwei Monate gedauert. Oliver Steller hat im Juli sein Geschäft in Unterlinden aufgegeben, nachdem der Vermieter die Räume an die Sparkasse verkaufen wollte. Stellers Pachtvertrag wäre 2011 ausgelaufen.


Steller, 42, plant, in Zukunft eine zweite Suppenbar zu eröffnen - wieder in Unterlinden. Vorerst bleibt es aber bei einer. Die hat neben den altbekannten Suppen und Salaten nun auch Kaffee und Kuchen im Angebot. "Säfte wird es wegen Platzmangels keine mehr geben", so Steller.

Mehr dazu:

  • Wann: Dienstag bis Sonntag, 10.30 Uhr - 16.30 Uhr (vorraussichtlich ab dem 20. September)
  • Wo: Museum für Neue Kunst, Marienstr. 10a