Quizshow

Südbadischer Hanfhändler nimmt bei "Wer wird Millionär?" nur 500 Euro mit nach Hause

Mark Alexander

Er hatte einen Hanfkeks für Günther Jauch dabei: Tobias Pietsch, der in Lahr, Freiburg und Lörrach Hanfläden betreibt, war als Kandidat bei der RTL-Quizshow.

Am Ende hat sich der Traum in Rauch aufgelöst. Dabei schien Tobias Pietsch in der TV-Sendung "Wer wird Millionär" auf einem guten Weg. Die Auswahlfrage hatte er in rekordverdächtigen 1,78 Sekunden beantwortet. Nur bei der 300-Euro-Frage geriet der Inhaber der Hanfnah-Läden in Lahr, Freiburg und Lörrach kurz ins Stocken. Er war über das Adjektiv "hochtrabend" gestolpert und hatte einen Joker benötigt.


Selbstbewusst – bis zur 64.000-Euro-Frage

So gar nicht hochtrabend, sondern locker und unaufgeregt marschierte er anschließend über Bienen-Begehren und Grundsteuer direkt in Richtung 64 000 Euro. Und ging die Frage dann ein Stück zu locker an. Welche Lebensmittel landen besonders oft im privaten Hausmüll? Pietsch ließ die zwei verbliebenen Joker links liegen, entschied sich ohne großes Zögern für Milchprodukte, hätte aber besser Obst und Gemüse gewählt. Ob das Hanfbier im Anschluss über den Absturz hinweghalf?

Sicher ist: Trotz des vergleichsweise geringen Gewinns von 500 Euro darf sich der Lahrer als Sieger fühlen. Der Hanfkeks, den er seinem Gegenüber Günther Jauch überreichte, hat bereits Schlagzeilen gemacht. High machte dieser den Moderator natürlich nicht, dafür dürfte der Bekanntheitsgrad von Pietschs Hanfnah-Läden weiter in die Höhe schnellen.