Südbadische Tischfußball-Meisterschaften: Ran an die Stangen

Gina Kutkat

Die besten Tischfußballspieler Südbadens werden am 29. und 30. November im Haus der Begegnung in Freiburg Landwasser ermittelt. Anfänger und Profis, egal ob alt oder jung, können in mehreren Disziplinen ihre Kicker-Skills unter Beweis stellen und Geldpreise einheimsen.



An zehn P4P-Tischen werden am Turnierwochenende kräftig die Stangen gedreht. Hobby- und Profitischfußballer können die Disziplinen Neulinge Doppel. Amateure Doppel, Schüler Doppel, Offenes Doppel, Offenes Einzel, DYP (Draw Your Partner), Neulinge Einzel, Freizeitkicker Doppel und Powerball spielen. Die Anmeldung erfolgt vor Ort.


Alle Informationen zu Regeln, Anmeldegebühr und Spielzeiten gibt es auf der Internetpräsenz des Tischfußballvereins Südbadens.

Wer bei der P4P-Turnierserie schon mal dabei war, wurde bereits automatisch als Amateur, Master oder Elite eingestuft. Kommt jemand frisch dazu, gilt er als Neuling. Besonders interessant für alle Anfänger sind natürlich die Neulinge-Disziplinen, da hier die Chance auf Siege am größten ist.

Seit 2003 gibt es in Freiburg den Verein Tischfußball Südbaden, der mit 125 aktiven Mitgliedernin zehn Oberliga- und 12 Kreisligamannschaften um Punkte und Pokale kämpft.

Mehr dazu:

Web: Tischfußballverein Südbaden

Was: Südbadische Tischfußball-Meisterschaften
Wann: Samstag, 29. November und Sonntag, 30. November
Wo: Haus der Begegnung, Habichtweg 48, 79110 Freiburg