Stupidedia: Gepflegtes Unwissen

Felix Lüttge

"Wissen Sie bescheid? Nein? Wir auch nicht!" ist das Motto von Stupidedia.org, einer Wikipedia-Satire. Schwachsinn und Parodie werden hier auf unterschiedlichem Niveau betrieben. Das Lachpotential ist begrenzt.



Stupidedia ist aufgebaut wie die Wikipedia; ein gewöhnliches Wiki, wie es sie zuhauf und zu allen Themen im Internet zu finden gibt. Der Österreicher David Sowka, der das Projekt 2004 startete, und seine Mitstreiter machen auf diesen Seiten deutlich, dass sie vor allem zwei Dinge haben: Phantasie und keine Ahnung.


In knapp 1300 Artikeln haben User ihrer Phantasie freien Lauf gelassen, und wie in der Wikipedia kann auf Stupidedia jeder seinen Senf dazu geben. Die Aritkel werden auch auf der Satireseite kontrolliert, es werden aber merkbar andere Maßstäbe angesetzt als bei der Originalvorlage. Um Rechtschreibung wird sich beispielsweise nur halbherzig gekümmert, um Stil schon gar nicht. So ist das Stöbern durch Stupidedia schnell ermüdend.

Bricht man bei der Lektüre des ersten Artikels noch in herzhaftes Lachen aus, ringt man sich spätestens ab dem fünften nur noch ein müdes Lächeln ab.

Drei Artikel, die einen Eindruck von Stupidedia vermitteln, für die fudder zwar keine Lachanfall-Garantie übernimmt, aber zumindest eine Zwei-Sekunden-Schmunzel-Garantie.

Stupidedia über Edmund Stoiber ,Gott und Freiburg.

Mehr dazu:


Stupidedia:
Website