Stummfilmkonzert mit Live-Begleitung durch die Camerata academica

Leonie Sayer

Der Aka-Filmclub zeigt am Freitag die epische Komödie "The General". Das Besondere dabei: Der Stummfilm wird mit großer Live-Vertonung gezeigt.

"Der General" ist eine 1926 gedrehte Action-Filmkomödie von und mit Buster Keaton. Der Film spielt zur Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges und ist von einer wahren Begebenheit inspiriert.


Die Geschichte des Stummfilms basiert auf dem historisch verbürgten Andrews-Überfall vom 12. April 1862. Zentraler Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist der glücklose Lokomotivführer Johnnie Grey. Dieser sieht sich mit der herzzerreißenden Entscheidung konfrontiert. Da gibt es seine zwei großen Lieben: Die schöne Annabelle Lee und vor allem seine Lokomotive The General.

The General: Eine der bedeutendsten Komödien der Filmgeschichte

Als diese nun beide in den Wirren des amerikanischen Bürgerkriegs entführt werden, beginnt eine der herrlichsten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte.

Als Ende der 1950er Jahre Buster Keatons mittlerweile vergessenen Stummfilme wiederentdeckt wurden, stand The General im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Seither zählt der Film innerhalb zu den bedeutendsten Komödien der Filmgeschichte.

Vertont von camerata academica freiburg

Lukas Grimms neu komponierte Musik für Kammerorchester, die an diesem Abend von der camerata academica freiburg unter der Leitung des Komponisten uraufgeführt wird, unterstreicht vor allem den epischen Bogen des Films

Die camerata academica freiburg e.V. ist ein Kammerorchester, das regelmäßig zum Symphonieorchester erweitert wird. Das angekündigte Stummfilmprojekt gehört zu einem ihrer diesjährigen Großprojekte.
  • Was: Stummfilm Vorführung mit Live-Vertonung
  • Wann: Freitag, 2. Juni, 20 Uhr
  • Wo: Audimax, KG 2
  • Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro