Stühlinger: Junge Frau auf dem Heimweg sexuell belästigt

fudder-Redaktion

Am vergangenen Samstag, 12. März 2011 um sechs Uhr morgens, wurde eine junge Frau im Stühlinger von einem Mann nach Hause verfolgt und im Hauseingang angegriffen und sexuell belästigt. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen.

Die 23-Jährge lief von der Eschholzstraße in Richtung Fehrenbachallee. Auf ihrem Weg wurde sie von einem jungen Mann angesprochen, der sie unaufgefordert begleitete. Als die junge Frau an der Fehrenbachallee die Haustür zu ihrem Wohnhaus aufschloss, zwängte der Unbekannte sie in den Hausflur und griff sie dort eindeutig sexuell motiviert an. Der Tatverdächtige wird vom Opfer folgendermaßen beschrieben:

  • circa 20 bis 30 Jahre alt;
  • circa 1,60 Meter groß, normale Statur;
  • nordafrikanischer beziehungsweise südländischer Herkunft;
  • dunkler Teint;
  • schwarze, kurze, krause Haare;
  • dunkle Augen;
  • kein Bart, keine Brille; und
  • volle Lippen.
  • Der Tatverdächtige sprach deutsch mit französischem Akzent.
Zur Tatzeit war der Tatverdächtige mit einer hellblauen Jeans bekleidet. Das Opfer erinnert sich auch an einen braunen Ledergürtel. Der dringend Tatverdächtige soll ein älteres Fahrrad, möglicherweise silberfarben, mit sich geführt haben. Die Kriminalpolizei Freiburg sucht Zeugen, die am frühen Morgen des 12. März im Bereich Eschholzstraße/Fehrenbachallee eine Person gesehen hat, auf die die Beschreibung passt. Weiterhin ist für die Ermittler von großer Bedeutung, wer eine Person kennt, die mit dem Phantombild eine große Ähnlichkeit hat. Die Ermittler der Kriminalpolizei Freiburg sind rund um die Uhr unter dem Anschluss 0761.882 4884 zu erreichen; Das so genannte anonyme Telefon, 0761.41262, ist ebenfalls geschaltet.

Mehr dazu:

  [Phantombild: Polizeidirektion Freiburg]