StudiVZ-Blog gehackt

Markus Hofmann

Heute morgen haben wir Holtzbrinck-Networks-Chef Karsten Urban noch mit den Worten zitiert, das StudiVZ sei nun sicher, nicht einmal der Chaos Computer Club habe in das System eindringen können. Ganz so toll sind die Sicherheitsstandards bei StudiVZ aber wohl doch nicht: Heute Nacht ist das StudiVZ-Blog gehackt worden (via Blogpiloten und Yigg).

Dabei ist offensichtlich eine Lücke der WordPress-Software ausgenutzt worden, auf dem das Blog betrieben wird. Dabei wurde eine Gegendarstellung  (Screenshot) veröffentlicht, in der der angeblich Hackversuch des Chaos Clubs dementiert wird. Gegenwärtig ist das Blog nicht mehr erreichbar - Surfer bekommen lediglich eine höchst merkwürdige Nachricht zu Gesicht: "Ene mene meck, der Blog ist kurz mal weg." Das Studentennetzwerk selbst war von dem Hack nicht betroffen.