Studenten der hKDM zeigen ihre Arbeiten

Laura Wolfert

Ein Buch, aus dem Kristalle entspringen, oder eine Videoanimation, bei der auf Deinem Kopf Hirn und Wolf erscheinen? Die Studierenden der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg stellen ihre Semester- und Abschlussarbeiten vor. Vielleicht ist unter ihnen sogar der nächste Max Mutzke:



Die staatlich anerkannte Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg hat eine volle Woche: Neben dem Studiinfoabend am 03. Februar um 18.30 Uhr finden die Abschluss und Semesterprüfungen statt. Die Musiker haben dafür ein Semesterabschlusskonzert im Schmitz Katze, die Künstler und Designer präsentieren ihre Arbeiten innerhalb einer Ausstellung in der Hochschule.


„Jeder Musikstudent kommt in den ersten zwei Jahren in eine Band, die in dieser Semesterkombo ein halbes Jahr mit einem Dozenten oder Professor zusammen arbeitet“, sagt der 27-jährige Musikstudent Timo Langpap. „Dabei können verschiedene Semester, auch Ersties und Bachelorabsolventen, aufeinander treffen. Aber eigentlich können wir uns immer Wünsch äußern, mit wem wir zusammen arbeiten wollen.“

Ob Jazz, Funk, Rock und deutscher HipHop – das Genre bleibt den Gruppen selbst überlassen. In diesen sechs Monaten bereiten sie drei bis vier Songs für das Semesterabschlusskonzert vor.

Diese haben sie bereits an diesem Montag und Dienstag vorgespielt. Die letzte Gelegenheit, die jungen Musiker zu sehen, bietet sich an diesem Mittwochabend um 20 Uhr im Auditorium vom Schmitz Katze. Eintritt frei. „Wenn wir ein großes Publikum haben, die für gute Stimmung sorgen, hilft uns das sehr!“, sagt Timo. Die Aufritte der Bands werden nämlich berwertet.

DSDS - nur mit Niveau

Erinnert ein bisschen an DSDS – nur mit viel mehr Niveau: Die Jury besteht nicht aus Dieter Bohlen, oder J.B Baxter, sonder aus vier Professoren und Dozenten, die sich unter ihrer Tischlampe Notizen machen.

Vielleicht verbirgt sich unter den Studenten tatsächlich ein zukünftiger Superstar. Max Mutzke hatte ebenfalls auf der hKDM studiert und schaffte es mit der von Stefan Raab geschriebenen und produzierten Single „Can’t Wait Until Tonight“ auf Platz 1 der deutschen Charts.

Auch die Studenten für Kunst und Design haben einiges zum zeigen. Die 25-jährige Miriam Grohmann hat den Studiengang Integrierte Gestaltung mit dem Schwerpunkt Kommunikationsdesign gewählt. Sie ist einer der zwölf Designer, die mit drei weiteren Künstlern ihre Bachelorarbeiten am Freitag um 20 Uhr und Samstag ab 14 Uhr in der Hochschule präsentieren.

Kunst mit Büchern

Miriam hat dazu ein Buch mit einer passenden App entwickelt. „Ich bin selber großer Buch- und Literaturfan. Da der Autor Terry Pratchett vergangenes Jahr verstorben ist, wollte ich ihm mit meiner Arbeit nochmal ein Zeichen setzen.“ Daraus enstand ein Buch, das erst mit der Hülle den Titel und den Namen des Autors auf dem Buchcover sichtbar macht.

Ein nettes Spiel mit Typographie. Doch Miriam hat mehr als nur die Hülle gestaltet. Auf einzelnen Seiten sind Sätze mit bestimmten Wörtern illustriert. Wenn man die App öffnet und eines der speziellen Wörter scannt, erscheint auf dem Bildschirm ein 3D-Muster. Je nach Inhalt der Geschichte, meist sind es bunte Kristalle.

Auch ihr Kollege Matthias Moron wird seine Arbeit vorstellen. Jeder Absolvent hat dazu eine weiße Leinwand. Er hat sich für seine Bachelorprüfung ein Podium schreinern lassen. Darauf ist ein Touchbildschirm befestigt.

Matthias' System erkennt, wenn sich jemand auf dem Monitor betrachtet. Wenn man dabei auf das Gesicht auf dem Bildschirm drückt , erscheinen verschiedene Symbole. Augen, Hirn, Wolf, Katze. Was keiner weiß: Das Video wird auf seiner Präsentationswand wiedergegeben.

Die Studierenden sind noch fleißig am aufbauen. Auch die Gemälde der Künstler schaffen Eindruck. Wer die noch sehen will, kann sich ab Freitag selbst ein Bild von den Arbeiten machen.

Mehr dazu:

Was: hKDM Semesterabschlusskonzerte
Wann: Mittwoch, 3. Februar 2016, ab 20 Uhr
Wo: Auditorium der Jazz & Rock Schulen Freiburg (Schmitz Katze), Haslacher Str. 43, 79115 Freiburg
Eintritt: frei

Was:
Ausstellung der Bachelor- und Semesterarbeiten
Wann: Eröffnung Freitag, 5. Februar 2016 um 20 Uhr, Samstag, 6. Februar 2016, 14 bis 18 Uhr
Wo: Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM) Freiburg, Haslacher Str. 15, 79115 Freiburg
Eintritt: frei [Foto: hKDM/ZVG]