Polizeieinsatz

Streit zwischen zwei Männern am Hauptbahnhof Freiburg eskaliert

BZ-Redaktion

Ein Streit zweischen zwei Männern bei einem Schnellrestaurant am Freiburger Hauptbahnhof ist am Donnerstagmorgen eskaliert: Ein Beteiligter zog ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten im Gesicht.

Nach Angaben der Polizei waren ein 37-jähriger und ein 43-jähriger Deutscher, die sich kennen, aus bislang unklarer Ursache in Streit geraten. Der 43-Jährige zog ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten im Wangen-/Kieferbereich.


Der 37-Jährige wurde medizinisch behandelt und befindet sich nach Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr. Nach dem 43-Jährigen wird noch gesucht – die Fahndung verlief bislang negativ. Laut Polizei sind die Männer bereits mehrfach im Bereich der Drogenkriminalität polizeilich in Erscheinung getreten.

Mehr zum Thema: