Street Artist Stefan Strumbel soll Kirche ausmalen

fudder-Redaktion

Strumbel dreht auf: Nachdem der Offenburger Street Artist mit dem Freiburger coucou schon ein Restaurant in seinem poppigen "heimat"-Stil gestaltet hat, will er nun auch einem Gotteshaus seinen schrillen Stempel aufdrücken: der katholischen Maria-Hilf-Kirche in Kehl-Goldscheuer.



Wird Stefan Strumbel jetzt doch seiner Rolle als "Spraydosen-Michelangelo" gerecht, wie ihn die Badische Zeitung 2010 ungeschickt bezeichnet hatte? Jedenfalls soll er Maria-Hilf bis Ende Mai fertig gestaltet haben - allerdings ohne sein bekanntes Schwarzwaldmädel mit dem Gutacher oder Kirnbacher Bollenhut. Die Pop-Madonna über der Eingangsempore wird stattdessen eine Hanauer Tracht tragen.


Mehr dazu bei den Kollegen von der Badischen Zeitung:  

Mehr dazu:

[Bild: Oliver Rath]