Zeugen gesucht

Straßenbahn rammt Kehrmaschine an der Reiterstraße in Freiburg

BZ-Redaktion

An der Haltestelle Reiterstraße im Freiburger Stadtteil Wiehre hat sich ein Straßenbahnunfall ereignet. Der Bahnverkehr war unterbrochen. Der Fahrer der Kehrmaschine wurde verletzt.

An der Haltestelle Reiterstraße hat sich um 8.10 Uhr ein Unfall ereignet. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge ist eine Straßenbahn mit einem Kehrwagen zusammengestoßen.

Ein Mitarbeiter der Freiburger Abfallwirtschaft reinigte mit der kleinen Kehrmaschine die Haltestelle, als eine Straßenbahn in die Haltestelle einfuhr und das Reinigungsfahrzeug rammte. Es kippte um und wurde noch ein Stück weit vor der Straßenbahn hergeschoben. Der Fahrer der Kehrmaschine erlitt Schnittverletzungen und kam ins Krankenhaus.


Wohl keine Verletzten in der Bahn

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste eilten zur Unfallstelle. Der Straßenbahnverkehr zwischen Johanneskirche und Heinrich-von-Stephan-Straße war auf den Linien 3 und 5 unterbrochen. Viele Fahrgäste stiegen an der Haltestelle Heinrich-von-Stephan-Straße auf den Bus um, um etwa zum Hauptbahnhof zu gelangen.

Die Straßenbahn wurde bei der Kollision nur leicht beschädigt und konnte ihre Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen. Fahrgäste, die bei der Vollbremsung verletzt wurden, sind der Polizei nicht bekannt, können sich aber unter 0761/8823100 melden.