Hoppla

Straßenbahn biegt falsch ab – kurzer Stau in Freiburgs Zentrum

Simone Höhl

Im Freiburger Straßenbahnnetz hat es eine kleine Störung gegeben. Der Grund ist kurios: Eine Straßenbahn ist am Stadttheater falsch abgebogen.

In der Bertoldstraße stehen die Straßenbahnen am Mittwochmorgen Schlange – vom Stadttheater bis hinter den Platz der Alten Synagoge. Nix geht mehr, Fahrgäste steigen kurz nach 10 Uhr aus einer Bahn an der Unikirche. Der Grund ist eine Störung auf Höhe des Stadttheaters.


Trams stauen sich hinter dem Falschabbieger

"Ein Fahrzeug der Linie 2 ist bei einer Weiche falsch abgebogen", sagt Andreas Hildebrandt auf Anfrage. Der Sprecher der Freiburger Verkehrs-AG erklärt auch gleich, wie es dazu kommen konnte: Der Fahrer war zu dicht hinter einer anderen Straßenbahn hergefahren.

Die Crux: Um die Zeit herrscht reger Straßenbahnverkehr auf der Strecke. Daher stauten sich hinter dem Falschabbieger gleich weitere Trams. Sie mussten erst Platz machen, damit das lange Schienenfahrzeug wieder über die Weiche zurücksetzen konnte.

Nach fünf Minuten lief der Tramverkehr schon wieder planmäßig, aber so einen Fall gab es noch selten. An der Stelle kreuzen sich die Straßenbahnen noch nicht so lange. Die Rottecktramlinie war Mitte März eröffnet worden.