"Stark vor Ort": Rapvideo aus Freiburgs Problembezirken

Manuel Lorenz

Freiburg ist nicht Berlin-Neukölln. Und trotzdem gibt es auch hier soziale Brennpunkte. Drei junge Menschen aus Haslach, Weingarten und Alt-Stühlinger haben jetzt mit Hilfe von Profis ein Rapvideo produziert, in dem sie ihren Alltag dokumentieren: Gewalt, Drogen und gestrandete Existenzen.



Der Videoclip "Stark vor Ort" entstand im Rahmen des Programms "Stärken vor Ort" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ende Juni 2011 wird der Track gemeinsam mit vier weiteren - zwei davon ebenfalls samt Video - als EP auf CD veröffentlicht.


"Natürlich ist Freiburg nicht Brooklyn", sagt der Freiburger Rapper Malik, der das Projekt zusammen mit Hauron Highwalker betreut hat. "Aber dennoch gibt es auch hier Probleme, und der Song ist eine Realitätsbestandsaufnahme." Die Realtität: das Leben von Rosano aus Weingarten, TonyCross aus Haslach und Anush aus Alt-Stühlinger. Deshalb dient als Kulisse auch der "Platz" an der berüchtigten Bugginger Straße in Weingarten.

Aufgenommen wurde "Stark vor Ort" in Freiburg, abgemischt in Berlin-Kreuzberg von Thommy Hein, der Kaliber wie Bushido, Die Ärzte und Die Goldenen Zitronen produziert; für das Video zeichnet die Famefabrik aus Mannheim verantwortlich, die schon für Rapper wie Harris oder Kool Savas gearbeitet hat und 2010 mit dem Clip für Sidos "Hey du!" den Echo in der Kategorie "Bestes Video (national)" gewann.

Rosano, TonyCross & Anush Stark vor Ort - prod. by Malik & Hauron Highwalker

Quelle: YouTube
[youtube 1GZWXXk58ik nolink]

Mehr dazu: