Kandidatur verkündet

Stadträtin Monika Stein möchte Oberbürgermeisterin von Freiburg werden

Frank Zimmermann

Stadträtin Monika Stein von der Grünen Alternative Freiburg (GAF) will Oberbürgermeisterin von Freiburg werden. Dies hat sie am Freitagmittag in einem Pressegespräch bekannt gegeben.

Unterstützt wird Stein nicht nur von GAF und Junges Freiburg, die zusammen mit Die Partei eine eigene Gemeinderatsfraktion bilden, sondern auch von der Partei Die Linke, der Gemeinderatsgruppierung Linke Liste/Solidarische Stadt und den Unabhängigen Frauen. Letztere beiden bilden wiederum mit der Kulturliste die eigene Fraktionsgemeinschaft Unabhängige Listen.


Die 47-Jährige ist Haupt- und Werkrealschullehrerin in Freiburg. Im Gemeinderat sitzt Monika Stein mit zweijähriger Unterbrechung seit 2004. Anfangs gehörte sie noch den Grünen an, ehe sie und ihr Stadtratskollege Coinneach McCabe die Fraktion 2008 verließen. Sie habe bei den Grünen damals die sozialpolitischen Inhalte vermisst und ein Gespür für die Bedürfnisse und Kompetenzen der Menschen.

Stein hat ein Zwölf-Punkte-Programm für Freiburg

Monika Stein präsentierte bei ihrer Vorstellung ein Zwölf-Punkte-Programm. Zentral darin ist ihr Einsatz für mehr und neuen bezahlbaren Wohnraum in Freiburg. Und die Stadträtin kritisiert darin Amtsinhaber Dieter Salomon für seinen repressiven Kurs, etwa in der Sicherheitspolitik. Statt der angekündigten und im Gemeinderat verabschiedeten Videoüberwachung an mehreren Kriminalitätsschwerpunkten in der Stadt setzt sie sich für eine präventive Politik ein, zum Beispiel durch eine Stärkung der Straßensozialarbeit. "15 Jahre Dieter Salomon sind mehr als genug."

Monika Stein ist verheiratet, ihr Mann hat eine inzwischen erwachsene Tochter mit in die Ehe gebracht. Sie wurde in Freiburg geboren, wo sie nach neun Jahren in Oberbayern auch ihr Abitur ablegte und an der Pädagogischen Hochschule Freiburg studierte. Seit 1996 arbeitet sie als Grund- und Hauptschullehrerin und seit vergangenem Jahr unterrichtet sie auch das Fach "Deutsch als Fremdsprache".

Jetzt gibt es neben Dieter Salomon drei Kandidaten

Bislang hat Amtsinhaber Dieter Salomon (Die Grünen) seine erneute Kandidatur bekannt gegeben. Außerdem wollen der Grünen-Politiker Manfred Kröber und der parteilose, AfD-nahe Reisemobilhändler Stephan Wermter aus Freiburg für das Amt des Oberbürgermeisters kandidieren. Der erste Wahlgang findet am 22. April 2018 statt, der zweite dann zwei Wochen später.

Mehr zum Thema: