Stadtgebet im Münster für die Opfer von Winnenden

Carolin Buchheim

Die evangelische und katholische Kirche in Freiburg laden Morgen Mittag zu einem gemeinsamen Stadtgebet im Gedenken an die Opfer und Hinterbliebenen des unfassbaren Amoklaufs in Winnenden ins Münster ein.



Das Gebet findet Morgen, am Samstag, 14. März 2009, um 12 Uhr im Freiburger Münster Unserer Lieben Frau statt. Dabei soll dem "Entsetzen und der Trauer vieler Menschen Raum gegeben werden", wie die Organisatoren mitteilen. Mitten im samstäglichen Markt- und Stadtgeschehen soll das Münster für nachdenkliche Worte, Betroffenheit und Traurigkeit offen sein.


Das ökumenische Gebetsgedenken wird von den Dekanen Claudius Stoffel von der Katholischen Kirche und Markus Engelhardt von der Evangelischen Kirche sowie den Franziskanerinnen von Sießen gestaltet.

Außerdem wird der Sonntagsgottesdienst in der evangelischen Melanchthonkirche in Freiburg-Haslach der Solidarität mit Winnenden gewidmet. Der Gottesdienst mit dem Thema "Was ich glaube – such nach Trost. Solidaritätsgottesdienst mit Winnenden! wird vom ZDF als Fernsehgottedienst von 9:30 bist 10:15 Uhr live übertragen.

Mehr dazu:

Was: Stadtgebet im Gedenken an die Opfer von Winnenden
Wann: Samstag, 14. März 2009, 12 Uhr
Wo: Freiburger Münster Unserer lieben Frau

Was: Solidaritätsgottesdienst in der Melanchthonkirche Freiburg-Haslach
Wann: Sonntag, 15. März 2009, 9:30-10:15 Uhr
Wo: ZDF