Mitmach-Konferenz

Stadt lädt Bürger zur gemeinsamen Arbeit an der Digitalstrategie ein

Carolin Buchheim

Es geht um eine große Frage: Wie kann das Leben in der digitalisierten Gesellschaft in Freiburg besser werden? 150 Bürgerinnen und Bürger sollen am 6. November bei der Konferenz "Mach mit: Freiburg digital gestalten" im Paulussaal dafür Ideen entwickeln.

Diese sollen den Kern der Digitalstrategie der Stadt bilden. "Das Interesse am Thema Digitalisierung ist sehr groß", sagt Bernd Winter vom "Team Digital Freiburg" im Amt für Bürgerservice und Informationsverarbeitung, das die Konferenz veranstaltet und sich darüber freut, dass nur noch 17 Plätze bei der Veranstaltung frei sind (Stand: Dienstagnachmittag).


Die Diskussionen sollen im Netz weitergehen

Die Mitmach-Konferenz ist Teil der großen Digitalinitiative der Stadt. "Wir haben schon 40 Workshops innerhalb der Verwaltung und mit ganz unterschiedlichen Akteuren aus der Gesellschaft gemacht", sagt Winter. Jetzt sind die Bürger gefragt: In sechs Themenbereichen – von "Lebenswelten, Gesundheit und Familie" über "Arbeit & Wirtschaft" bis hin zu "Netze, Energie, Verkehr" sollen sie unter professioneller Anleitung konkrete Vorschläge erarbeiten, über die dann bis Dezember auf mitmachen.freiburg.de diskutiert und abgestimmt werden kann.

Die eigentliche Digitalstrategie der Stadt soll im kommenden Frühjahr präsentiert werden. "Im Digitalbereich ist es oft so, dass Projekte entwickelt werden, von denen man meint, dass sie Bürgerinnen und Bürgern gefallen, und dann nicht genutzt werden", sagt Winter. Daher will man den umgekehrten Weg gehen. "Es sollen Ideen dabei herauskommen, mit denen man wirklich etwas anfangen kann", sagt Winter. Aber auch Raum für ethische Fragen soll es geben: "Wir haben als Kommune auch die Verantwortung, in solchen allgemein gesellschaftlichen Debatten einzusteigen", sagt Winter. Besonders beliebt war bei Anmeldern bisher der Bereich "Bildung, Wissenschaft, Kultur".

Teilnehmen können alle Freiburgerinnen und Freiburger, eine Anmeldung ist allerdings erforderlich. Fachwissen ist nicht nötig. Welche Teile der Stadtgesellschaft noch unter den Konferenzteilnehmern fehlen, weiß Winter nicht, denn Anmelder müssen nicht viele Daten von sich Preis geben – nur das Geschlecht.

Daher gibt es aktuell einen Männerüberschuss. "Frauen sind daher herzlich eingeladen, sich noch anzumelden – das Thema Digitalisierung geht uns alle an."
  • Was:"Mach mit: Freiburg digital gestalten"
  • Wann: Dienstag, 6. November, 17 bis 21 Uhr
  • Wo: Paulussaal, Dreisamstraße 3

Mehr zum Thema: