Stadt Freiburg lässt Schrottfahrräder entfernen

Enya Steinbrecher

Sie stehen im Weg, gammeln vor sich hin und nehmen anderen Fahrradfahrern die Stellplätze weg: Die Rede ist von Schrottfahrrädern. Gegen sie will die Stadt Freiburg jetzt vorgehen – und hat dafür eine Mail-Adresse eingerichtet.

Überall in Freiburg sind sie zu finden – die Schrottfahrräder, die an Bäume und Fahrradständer gekettet sind. Eine Aktion der Stadt Freiburg will ihnen zu Leibe rücken – dafür kann jeder, der ein solches Schrottfahrrad sieht, ein Foto machen und es mit der Adresse des Fahrrades an die eigens dafür eingerichtete Mail-Adresse der Stadt Freiburg senden. Im Schnitt zwei bis vier Personen pro Woche melden über diese Mail-Adresse oder per Anruf eines oder mehrere Schrotträder, sagt Pressesprecherin Martina Schickle.


Doch woran erkennt die Stadt, dass es sich dabei wirklich um Schrotträder handelt? Die Räder werden nur mitgenommen, wenn sie nicht mehr funktionstüchtig seien, so Schickle. "Viele von ihnen sind nicht mehr fahrtüchtig – ihnen fehlt der Sattel oder Räder." Nur diese Fahrräder werden letzten Endes auch von der Stadt Freiburg entfernt. Die fudder-Redaktion hat’s mal ausprobiert und ein kaputtes Fahrrad in der Nähe der Redaktion gemeldet – wir beobachten, ob es wegkommt!
Melden kann man die Schrottfahrräder mit Foto unter: schrottfahrrad@stadt.freiburg.de