St. Georgen: Handydieb im Schwimmbad

fudder-Redaktion

Am Sonntagnachmittag hat die Polizei einen 19-jähriger Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, kurz zuvor im St. Georgener Schwimmbad drei Handys im Gesamtwert von circa 300 Euro gestohlen zu haben. Bei seiner Vernehmung bemerkte er "die Leute seien ja selbst schuld, wenn sie ihre Handys herumliegen lassen".

Ein Zeuge hatte beobachtet,  wie der Mann die Handys gestohlen hatte; sie wurden an die Geschädigten zurückgegeben. Der junge Mann muss sich einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls stellen, das beim Polizeiposten Freiburg-St. Georgen, Telefon 0761.120713, geführt wird.


Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, speziell in Schwimmbädern in der warmen Jahreszeit auf leicht absetzbare Ware wie Handys, Fotoapparate, iPhones und MP3-Player besonders achtzugeben.