Sprayer beschmiert in einer Nacht in Freiburg 30 bis 40 Häuser

Frank Zimmermann

Ein einzelner Sprayer hat im Freiburger Stadtteil Wiehre immensen Schaden mit Graffiti angerichtet: In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden Wände, Fenster und Fensterläden von 30 bis 40 Häusern beschmiert.

Die Höhe des Schadens ist noch offen, in jedem Fall sei er "enorm hoch" und liege im fünfstelligen Bereich, sagt Polizeisprecher Karl-Heinz Schmid. Unter Umständen hätten sich noch gar nicht alle Betroffenen bei der Polizei gemeldet. Betroffen sind Häuser in der Konrad-, Kirch- und Günterstalstraße, darunter viele Altbauten aus der Zeit um 1900.


Die Polizei sucht nach einem Mann, der am frühen Dienstag um 2.30 Uhr an der Ecke Günterstal-/Konradstraße gesehen wurde. Es soll 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Zur Tatzeit war er dunkel bekleidet und trug eine schwarze Mütze. Er führte einen Rucksack mit sich. Für seine Sprühereien verwendete er rote, gelbe und blaue Farben.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Süd entgegen unter 0761/882-4221 oder 0761/41262 (für anonyme Hinweise).

Mehr dazu: