Sportliche Studierende: Wettkampfgemeinschaft Freiburg ganz vorn

Aljoscha Harmsen

Die Wettkampfgemeinschaft (WG) aus Sportlern der Pädagogischen Hochschule und der Albert-Ludwigs-Universität ist Gesamtsieger des Wettkampf-Rankings 2007 des allgemeinen deutschen Hochschulverbandes. Die sonst so starken Kölner schaffen es dieses Mal nicht einmal in die Top 10.



Um beim jährlichen Wettkampf-Ranking des allgemeinen deutschen Hochschulsportverbandes (adh) zu gewinnen, muss man nicht nur Erfolge bei studentischen Meisterschaften vorweisen können; für den Gesamtsieg muss man auch noch in den Kategorien Entsendung von Studierenden zu Wettkampfveranstaltungen des adh und Ausrichtung von
deutschen Hochschulmeisterschaften
stark sein.


In der Kategorie Erfolge bei studentischen Meisterschaften belegte die WG Freiburg Platz 5. Hier war die WG Berlin am stärksten, gefolgt von der WG Köln. Dafür haben die Freiburger einen starken 3. Platz bei der Kategorie Ausrichtung von deutschen Hochschulmeisterschaften erzielt und sind 14. Sieger bei der Entsendung von Studierenden zu Wettkampfveranstaltungen geworden.

Wo es die Freiburger WG im vergangenen Jahr schon auf einen respektablen 6. Platz geschafft hat, konnten dieses Jahr nichteinmal leistungsstarke Unis wie Köln und München mit der Summe der Freiburger Erfolge konkurrieren. Köln landete auf Platz 12, München auf Platz 29 und die WG Berlin, die bei den Hochschulmeisterschaften am meisten Siege eingeholt hat, landete in der Gesamtwertung abgeschlagen auf Platz 34.

Mehr dazu:

Web: Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband