Spitzenkandidaten Schulz und Merkel sprechen in Freiburg

Gina Kutkat & BZ-Redaktion

Zuerst kommt Martin Schulz, zwei Tage später Kanzlerin Merkel: Beide Spitzenkandidaten sprechen in den kommenden Tagen in Freiburg. Los geht’s morgen auf dem Platz der Alten Synagoge – es wird dort die erste Großveranstaltung sein.

Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD) wird am morgigen Samstag auf dem Platz der Alten Synagoge sprechen. Ab 12. 30 Uhr wird die Großveranstaltung mit Talks beginnen. Es sprechen unter anderem die Bundestagskandidaten Julien Bender, Elvira Drobinski-Weiß, Johannes Fechner und Georg sattler. Auch die Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Leni Breymeier sowie die Generalsekretärin Luisa Boos werden auftreten. Um 14 Uhr ist dann Martin Schulz an der Reihe.

Am Montag folgt dann Angela Merkels Besuch in Freiburg. Erst sprechen die Abgeordneten Matern von Marschall, Armin Schuster, Peter Weiss und Felix Schreiner sowie der Bezirksvorsitzende Südbaden, Andreas Jung. Um 12.30 Uhr hält Merkel ihre Rede, die von Gebärdendolmetschern übersetzt wird. Aufgrund der Veranstaltung findet an diesem Tag der Münstermarkt auf der Nordseite statt. Das Amt für öffentliche Ordnung hat nach Abklärung mit der Polizei die Austragung des Münstermarktes während der CDU-Wahlkampfveranstaltung genehmigt. Mehr zum Thema: