Spearmint: Es lebe der Pop

Carolin Buchheim

"Popmusik", heisst es bei Wikipedia, "bezeichnet einerseits bei der breiten Masse sehr beliebte und somit kommerziell sehr erfolgreiche Musik, andererseits einen eingängigen, harmonischen und melodiösen Stil, in Abgrenzung zur Rockmusik mit ihren raueren, wilderen Ausdruckformen." Spearmint aus London machen Popmusik, zumindest nach letzerer Definition; Gloriose Popmusik, die unverdienterweise viel zu wenig bekannt und viel zu wenig kommerziell erfolgreich ist. Samstag Abend sind sie im Swamp-Club im Auditorium. Hingehen!



Seit den späten Neunzigern machen Spearmint Indiepop-Platten, die in Kritiker-Jahrescharts meist als 'vergessene Pop-Perle des Jahres' geführt werden.


Das ist wirklich schade, denn Spearmint machen wunderbar bodenständigen Gitarrenpop mit Late-80s-Keyboards und Northern Soul-Charme. Dazu gibts dann noch ein bisschen Pulp-Bombast, Harmoniegesang, ein Beinah-Konzept-Album ("Paris in a bottle) und Texte über die Diskrepanz zwischen Träumen und Realität: Alles ganz, ganz wunderbar, und Pop im allerbesten Sinne. Gastgeber Chico meint: "Spearmint Sänger Shirley Lee erinnert nicht nur äusserlich an Elvis Costello, sondern macht auch heute, im Jahre 2007, Songs und Texte, die sich an denen Costellos mühelos messen lassen können. Und wir reden von Elvis Costellos Glanzzeiten, nicht dem Langeweilerding, dass er heute macht."

Als Support ist tELLEY, dabei, die Band von Spearmint-Gitarrist Jim, bei denen die Gitarren mehr wummern und die Keyboard-Sounds sehr viel  flirriger und lauter sind. "Sounds like: Your favourite band before they were famous" beschreibt die Band sich selbst auf MySpace. Stimmt.

Hingehen! Wer das nicht tut, darf sich für den Rest des Jahres nicht mehr über 'zu wenig Indie-Konzerte in Freiburg' beschweren.

Mehr dazu:

 
Was: Spearmint (Support: tELLY); Im Anschluß legen Chico & Joey Schneider Northern Soul au
Wann: Samstag, 27.Januar 21 Uhr
Wo: Swamp-Club im Auditorium der Jazz & Rock Schule, Haslacher Straße 43

Spearmint: Psycho Magnet