Sophie Passmann gewinnt Grimmelshausen-Förderpreis 2017

fudder-Redaktion

Für ihr Buch "Monologe angehender Psychopathen oder: Von Pudeln und Panzern" ist die in Freiburg lebende Moderatorin und Poetry-Slammerin Sophie Passmann mit dem Grimmelshausen-Förderpreis ausgezeichnet worden.

Moderatorin, Poetry-Slammerin, Studentin, Buchautorin: Sophie Passmann hat in ihrem Leben schon viel gemacht und noch mehr erreicht. Jetzt ist sie für ihr Buch "Monologe angehender Psychopathen oder: Von Pudeln und Panzern" ausgezeichnet worden. "Die 23-jährige Lyrikerin Sophie Passmann erhält den Grimmelshausen-Förderpreis für ihre 2014 erschienenen "Monologe angehender Psychopathen".


Das teilte die Jury am Mittwoch in Renchen mit. Passmann, die in Freiburg lebt und studiert – und auch als fudder-Autorin im Einsatz war – sei ein außergewöhnlicher Titel gelungen, "mit dem sie vorgibt, sich ’über ein bestimmtes Gefühl in vielen Texten lustig’ zu machen. Außergewöhnlich sei ihre kleine, aber feine Textsammlung auch deshalb, weil die 14 Gedichte erst dann gelesen sein wollen, nachdem sie live zu Gehör gebracht wurden.

"Ich freue mich sehr. Einerseits natürlich über den Preis, vor allem aber darüber, dass mich endlich mal wieder jemand ’Lyrikerin’ nennt. Das ist das letzte mal 2014 passiert, glaube ich", sagt Sophie Passmann am Mittwoch.

Sie erhält den mit 2500 Euro verbundenen Preis am 9. November in Renchen. Den Grimmelshausen-Literaturpreis erhält der Schriftsteller Christoph Hein. Der 73-Jährige ist für seinen 2016 bei Suhrkamp erschienen Roman "Glückskind mit Vater" ausgezeichnet worden.
Der Grimmelshausen-Förderpreis wird seit 2003 von den Kommunen Renchen und Gelnhausen in Zusammenarbeit mit den Sparkassen und dem Museum für Literatur am Oberrhein Karlsruhe vergeben.

Disclosure: Sophie Passmann ist zwar Mitarbeiterin von fudder.de, aber wir hätten über ihre Teilnahme auch berichtet, wenn dem nicht so wäre.