Sonntag: Hazmat Modine im Jazzhaus

Jenny Tecklenborg

Amerikanische Rootsmusik aus dem Herzen New Yorks in Freiburg: Das gibt es am Sonntag beim Konzert von Hazmat Modine im Jazzhaus.



1998 von Wade Schumann und Randy Weinstein in New York gegründet, gehört die Band Hazmat Modine mittlerweile zur Stammbesetzung zahlreicher Jazz- und Worldmusic-Festivals. Auch in Freiburg war das Oktett ein gern gesehener Gast des Zelt-Musik-Festivals, so in den Jahren 2010 und 2011.


Musikalisch bewegen sich Schumann, Weinstein, der 2009 aus der Band ausschied und von Bill Barrett ersetzt wurde, sowie ihre Bandmitglieder zwischen Blues, Rocksteady, Calypso und Klezmer. Schwere, raue Mississippi-Soul trifft auf feurig heißen Balkanpop. Wie leicht ihnen die Mischung aus US-amerikanischer Rootsmusik und unterschiedlichen Formen der Weltmusik von der Hand geht, belegen die acht Musiker mit ihrem aktuellen Album "Live", das 2014 erschienen ist. Dessen acht Songs, die sie in den fünf Städten Hamburg, Bensheim, Saarburg, Zürich, New York und Vancouver eingespielt und aufgenommen haben, stellen sie am Sonntag im Freiburger Jazzhaus vor - neben Klassikern wie zum Beispiel "Mockingbird" vom 2011er-Album Cicada.

Hazmat Modine - Mockingbird

Quelle: YouTube


Mehr dazu:


Was: Hazmat Modine
Wann: Sonntag, 31. Mai 2015, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus Freiburg [Foto: Hazmat Modine/Promo]