Sonntag: Freier Eintritt in alle Städtischen Museen

Manuel Lorenz

Hoffentlich regnet's am Sonntag in Strömen - auf dass sich der Internationale Museumstag lohnt! Da gibt's nämlich freien Eintritt in alle Städtischen Museen Freiburgs. Und - natürlich - extra Programm.



Irgendwas mit Museum ist immer gut. Viel zu selten geht man nämlich in jene großartigen Einrichtungen, die die Stadt für uns unterhält. Am Internationalen Museumstag wird man wieder aufs Thema gestoßen, hat die Möglichkeit, einfach mal die verschiedenen Städtischen Museen abzuklappern. Und weil man keinen Eintritt zahlt, einfach mal überall reinzuschauen - und sei's nur für fünf Minuten.


Das Programm

Zwischen 10 und 12 Uhr findet ein Spaziergang durch Freiburg und seine Museen statt - begleitet vom Performancekollektiv „a7ausseneinsatz“. Startpunkt ist das Archäologische Museum Colombischlössle.

Um 10:30 Uhr ist im Dachgeschoss des Augustinermuseums die Geschichte der Freiburger Firma Welte & Söhne zu hören. Einspielungen berühmter Pianisten und Komponisten auf dem
Steinway/Welte-Mignon-Reproduktionsflügel untermalen die Erzählung.

Bei einer Familienführung um 11 Uhr im Museum für Neue Kunst können Familien mit Kindern ab 5 Jahren vorab einen Blick hinter die Kulissen der Sonderausstellung „Make active choices. Kunst und Ökologie: Wie tun?“ werfen, die am 17. Mai startet.

Professor Wolfgang Kofler führt um 11 Uhr durch die Sonderausstellung "Oberrheinischer Humanismus und Geographie. Martin Waldseemüller und die Entdeckung der Neuen Welt" im Museum für Stadtgeschichte.

Eine Kurzführung im Archäologischen Museum Colombischlössle um 11:30 Uhr mit Christiane Schmid-Merkl behandelt das Thema "Die Eiszeit geht zu Ende".

Tina Brüderlin, die Leiterin der Ethnologischen Sammlung, referiert um 12 Uhr im Naturmuseum in der Sonderausstellung "Von Schmetterlingen und Donnerdrachen" über das Thema "Bhutan – Gesellschaft zwischen Tradition und Innovation". Bei einer Bastelaktion im Naturmuseum können Familien mit Kindern ab 5 Jahren von 13 bis 15 Uhr eigene kleine Schmetterlinge herstellen.

Eine Kurzführung zum Leben in der Steinzeit findet um 13 Uhr in der Kinderausstellung "Als das Mammut zu schwitzen begann ..." im Archäologischen Museum Colombischlössle statt. Von 14 bis 16 Uhr können Familien mit Kindern ab 5 Jahren hier eigene Schwirrhölzer herstellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

"Wie malten die alten Meister?" – dieser Frage geht eine Führung im Augustinermuseum nach. Die Entdeckungsreise für Familien mit Kindern ab 5 Jahren startet um 14 Uhr und dauert etwa eine Stunde.

Freiburger Geschichten werden um 15 Uhr im Museum für Stadtgeschichte erzählt. Im Museum für Neue Kunst dreht sich bei einer Führung ebenfalls um 15 Uhr alles um "Urbane Situationen". Einen Blick hinter die Kulissen zur Neukonzeption des Naturmuseums bietet dessen Leiterin Caroline Hilti um 15:30 Uhr.

Um 16 Uhr spielt Johannes Sieber im Augustinermuseum ausgewählte Werke auf der Welte-Orgel. Studierende der Kunstgeschichte haben sich mit Lyonel Feiningers "Kirchturm unter Bäumen" auseinandergesetzt und präsentieren ihre Ergebnisse um 16 Uhr im Museum für Neue Kunst.

Mehr dazu:

[Foto: Rita Eggstein]