Sonntag: Freiburger Barockorchester gibt Benefizkonzert

Regina Kleissler

Paris, Berlin, Madrid, Tokio: Das Freiburger Barockorchester spielt auf der ganzen Welt. In seiner Heimatstadt ist es hingegen kaum anzutreffen. Kein Wunder, zählt es doch zu den renomiertesten Barockorchestern der Welt. Am Sonntag, 11. September gibt das Ensemble im Historischen Kaufhaus in Freiburg ein Benefizkonzert.



Aufgeführt werden Werke von Michel Blavet, Antonio Vivaldi, Jacques Hotteterre, Jean Marie Leclair, Johann Christoph Friedrich Bach, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann. Karl Kaiser (Flöte), Guido Larisch (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo) treten dabei als Solisten auf.


Der komplette Erlös des Konzerts kommt dem S'Einlädele zugute. Das Geschäft mit Sitz in der Guntramstraße 58 verkauft Second-Hand-Waren wie CDs, Kleider, Schmuck, Haushaltswaren, Spielsachen und Postkarten, um mit den Gewinnen verschiedene Projekte in der Ukraine zu unterstützen. Somit wird das Konzert zu einer „doppelten Sache“: Das Freiburger Barockorchester unterstützt S'Einlädele, das wiederum - mittlerweile seit fast 20 Jahren - zum Beispiel durch Kinderpatenschaften und Hilfstransporte aktive vor-Ort-Hilfe in der Ukraine leistet.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Freiburger Barockorchester auf diese Weise das Angenehme mit dem Nützlichen (und Hilfreichen) verbindet. „Die Musiker tun das immer wieder gerne“, sagt Henning Bey, der Pressesprecher des Ensembles. Dafür hat das Orchester sogar ein eigenes Gremium eingerichtet, das speziell für Benefizkonzerte zuständig ist.



Bei dem vollen Terminplan, den das international gefragte Orchester hat, ist dies um so bemerkenswerter. In verschiedenen Besetzungen tritt es an die hundert Mal pro Jahr auf und reist dabei um die ganze Welt. Allein bis zum Jahreswechsel stehen noch ein Konzert in der Kölner Philharmonie, eine CD-Aufnahmephase, eine Tournee mit dem renommierten Countertenor Philippe Jaroussky und die Reihe „Bach & Dresden“ an, bevor es im Januar nach Japan geht. Ganz zu schweigen von der regulären Abo-Saison, die im Oktober wieder losgeht.

In Freiburg tritt das Orchester sieben bis neun Mal im Jahr in verschiedenen Besetzungen auf. Bevor es anfing, im Konzerthaus zu spielen, fanden seine Konzerte oft im Historischen Kaufhaus statt. „Insofern ist das Benefizkonzert am Sonntag auch ein bisschen ein 'Zurück zu den Wurzeln kommen', dass man dann in so einem kleinen Saal mit einer kleinen Besetzung barocke Kammermusik macht“, sagt Bey.

Bach: Brandenburg Concertos No.2: Allegro Moderato (1st Movement) - Freiburger Barockorchester

Quelle: YouTube


Mehr dazu:



Was
: Benefizkonzert des Freiburger Barockorchesters für S'Einlädele
Wann
: Sonntag, 11. September, 2011, 19 Uhr
Wo
: Kaisersaal im Historischen Kaufhaus
Eintritt
: 24 Euro, erhältlich im S'Einlädele (Guntramstraße 58), im c-punkt (am Münster) und unter 0761.280907 [Bild 1: dpa; Bild 2: Promo]