Sommerskispringen in Hinterzarten

Sophie Guggenberger



Die schwarz-rot-goldenen Fahnen können wieder ausgerollt werden!
Denn kaum haben die Ehrengäste und Fußballfreunde aus den Niederlanden Hinterzarten verlassen, steigt vom 04. bis 06. August am selben Ort der traditionelle Auftakt der jährlichen FIS Grand Prix Serie mit einem Teamspringen und einem Einzelwettbewerb. Auf der Adlerschanze trifft sich erstmals nach dem Olympia-Winter die Weltelite auf der mit Matten belegten 95-Meter-Anlage. Dabei sind neben den Olympiasiegern aus Norwegen und Österreich die besten DSV-Adler von Bundestrainer Peter Rohwein - darunter Publikumsliebling Martin Schmitt.


Der Chefcoach freut sich auf den hochkarätigen Wettkampf: "Hinterzarten ist für uns traditionell die erste wichtige Standortbestimmung. Hier lässt sich bereits erkennen, ob die Weichenstellung im Training greift und wo vielleicht noch Korrekturen nötig sind." Auch Martin Schmitt ist mit von der Partie und Überflieger Michael Uhrmann, im vergangenen Winter als Vierter bei Olympia bester deutscher Adler, freut sich nach überstandener Knöchelverletzung auf Hinterzarten: "Das ist einfach immer ganz großer Sport und ganz große Party!" Das verspricht auch OK-Chef Hermann Wehrle: "Es ist angerichtet für ein großartiges Skisprung-Fest. Die Gastfreundschaft, die Deutschland bei der Fußball-WM zurecht so viele Sympathien eingetragen hat, ist beim Skisprung in Hinterzarten schon lange gute Tradition."

Zusätzlich wird ein international ausgeschriebenes Jugendspringen in der Altersklasse bis 14 Jahre ausgetragen, bei dem die Rookies im Umfeld ihrer Idole zum Zuge kommen werden. Kräftig krachen lassen dürfen es die Zuschauer und Athleten besonders auch am Freitag und Samstag, wenn ab 21.00 Uhr im Festzelt an der Adlerschanze Live-Bands ordentlich rocken werden.

Zeitplan

Freitag, 04. August:
ab 09.00 Uhr - Jugend trainiert für Olympia" (Bundesfinale Skisprung)
ab 15.00 Uhr - Qualifikation
ab 21.00 Uhr - Party mit Live-Bands (u. a. The Decades) im Festzelt

Samstag, 05. August:
ab 15.00 Uhr - Jugend-Skispringen
ab 18.00 Uhr - Teamwettkampf
ab 21.00 Uhr - Party mit Live-Bands (u. a. 5decibel) im Festzelt

Sonntag, 06. August:
ab 14.00 Uhr - Einzelwettkampf



Was: FIS Grand Prix 2006
Wann: 04.-06. August 2006, ganztägig
Wo: Hinterzarten im Schwarzwald, Adlerschanze
Wer: Die Weltelite der Skispringer!
Eintritt: Der Online-Verkauf ist beendet. Tickets sind noch bei der Hinterzarten Breitnau Tourismus GmbH im Kurhaus Hinterzarten, sowie an den Tageskassen im Adler-Skistadion erhältlich.
Und sonst: Bewirtung, Engelberger Frühstück + Frühschoppenkonzert (Sonntag ab 10.00 Uhr), PartyTime mit Live-Bands (u. a. The Decades, 5decibel).
TV-Live-Übertragung: Eurosport, Sa. 05.08. ab 19.00 Uhr; So. 06.08. ab 15.00 Uhr (voraussichtliche Sendezeiten)

Web: Sommerskispringen Hinterzarten

Anreise

Anreise mit dem Auto: Mit dem Auto von Norden und Süden über die Rheintalautobahn A5 Frankfurt-Basel, Ausfahrt Freiburg Stadtmitte auf die B31 in Richtung Donaueschingen, die Anfahrt ist ausgeschildert.A81 Stuttgart - Singen Ausfahrt Donaueschingen auf die B31 Richtung Freiburg, die Anfahrt ist ausgeschildert.

Anreise mit der Bahn: Über die Höllentalbahn ist Hinterzarten im Halbstundentakt mit Freiburg verbunden und hat damit Anschluß an das IC- und ICE-Netz der Deutschen Bahn. Hinterzarten liegt im Aktionsbereich des Regio-Verkehrsverbundes Freiburg GmbH (RVF) und der überregionalen Südbaden-Bus GmbH (SBG), die günstige Verbindung im gesamten Südschwarzwald zwischen Rheintal und Bodensee bieten.