Solide: Ein neues House-Label aus Freiburg

Bernhard Amelung

Der Freiburger Disc Jockey Eiskaltes Händchen hat mit Solide sein eigenes Plattenlabel gegründet. Die Stücke werden voraussichtlich nur auf Vinyl erscheinen. Auch verschiedene Freiburger Produzenten sollen darauf veröffentlichen.



"Mit Solide möchte ich mir ein Plattenlabel so aufbauen, wie ich es mir persönlich vorstelle", sagt Benjamin Hämmerle, den man in Freiburg vor allem als DJ Eiskaltes Händchen und Veranstalter der Weekends-Partys kennt. Seit 1999 produziert er eigene Musik. Damals benutzte er noch einen Sampler von Akai, den Akai S2000, als Sequencer das Programm Cubase VST5 sowie ein altes Keyboard von Yamaha, um nur die bekanntesten Geräte zu nennen. Damals arbeitete er sich vor allem an allerlei gebrochenen Beats, vorwiegend Hip-Hop, ab.


Heute verwendet er als Software unter anderem Ableton 9, Cubase 4, produziert allerdings vorwiegend elektronische Musik. Stücke, die irgendwo zwischen House und Techno anzusiedeln sind. Auch sein Plattenlabel Solide möchte Hämmerle zwischen diesen zwei musikalischen Polen ansiedeln. House, Tech House, aber auch der eine oder andere Technotrack werde sich auf die Veröffentlichungen verirren, verrät er. Die sollen voraussichtlich nur auf Vinyl erscheinen. Festlegen möchte er sich jedoch nicht.

Drei Künstler haben bereits ihren festen Platz auf Solide gefunden: Kalyma, MYNY und der Freiburger Dhanya Langer alias D.Y.A. Sie sollen in Zukunft regelmäßig auf Solide veröffentlichen. Auch diverse Remix-Künstler hat Hämmerle eingeplant. "Deren Namen möchte ich noch nicht verraten", sagt er. Bis die erste Platte auf Solide erscheint, geht's für ihn und D.Y.A. nach Hamburg. Dort spielen die beiden im Club Fundbureau. Am 11. Oktober legen sie zusammen mit Alexander Krüger alias Tigerskin im Club Schmitz Katze auf. Vielleicht präsentiert Hämmerle da schon eine Whitelabel-Pressung.



Weekends Podcast - Eiskaltes Händchen


Quelle:
Soundcloud


Mehr dazu: