So wählst Du bei den Uni-Wahlen am kommenden Dienstag

Dorothea Winter

Am kommenden Dienstag wird wieder gewählt: Die Uni-Wahlen sind wirklich eine bürokratische Höchstleistung. Kein Wunder, dass man da als Laie kaum mehr durchblickt. fudder hat die Basics für euch zusammengefasst.

Wer wird gewählt?

Es werden Mitglieder des Senats, der Fakultätsräte und des Studierendenrat gewählt.

Wann wird gewählt?

Die diesjährigen Universitätswahlen finden Dienstag, den 19. Juni, statt. Gewählt werden kann von 9 Uhr bis 18 Uhr.

Wo wird gewählt?

Es gibt verschiedene Wahlräume. Jede Fakultät hat einen anderen Wahlraum.


Wie wird gewählt?

Senat

Bei der Wahl der studentischen Vertreter im Senat hat man vier Stimmen.



Fakultätsrat


Bei der Wahl zu den studentischen Vertretern der Fakultätsräte hat man jeweils fünf oder sechs Stimmen.

StuRa

Bei der Wahl zu den Initiativabgeordneten des StuRas verfügt jeder Wahlberechtigte über zehn Stimmen.Man kann einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben. Man kann jedoch auch die Gesamtstimmenzahl auf die Bewerber der Wahlvorschläge verteilen.

Bei der Wahl zu den Fachbereichsvertretern hat man eine Stimme zu vergeben. Der Wahlvorschlag darf höchstens elf Bewerber enthalten.


Was macht der Senat? Und wer ist sonst noch im Senat?

Der Senat entscheidet auf Universitätsebene und ist das höchste Gremium. Er trifft Entscheidungen betreffend Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung. Insbesondere ist er für die Besetzung von Professuren, Studien- und Prüfungsordnungen, Änderungen und Aufhebung von Studiengängen und für allgemeine Fragen der Forschung zuständig.

Im Senat sitzen Lehrende, Studierende, Mitarbeiter aus Administration und Technik und Mitglieder des wissenschaftlichen Diensts. Außerdem nehmen Mitglieder des Rektorats, Dekane und Gleichstellungsbeauftragte daran teil. Mit beratender Stimme sitzen außerdem noch der leitende Ärztliche Direktor und der Kaufmännische Direktor im Senat, wenn das Universitätsklinikum berührt ist.

Was macht der Fakultätsrat?Und wer ist sonst noch im Fakultätsrat?

Der Fakultätsrat ist das Fakultätsbezogene Gremium. Er berät in allen Angelegenheiten, die die jeweilige Fakultät betreffen. Darunter fallen unter anderem Berufungsvorschläge, Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät, Bildung, Veränderung und Aufhebung von Einrichtungen der Fakultät und Struktur- und Entwicklungspläne.

Im Fakultätsrat sitzen Hochschullehrer, Studierende, Mitarbeitende in Administration und Technik und Mitglieder des wissenschaftlichen Diensts. Sowie die Mitglieder des Dekanats.

Was macht der Studierenden Rat?

Der StuRa ist das höchste Gremium der Studierendenvertretung. Die Beschlüsse des StuRas gelten für den Vorstand, die Referate und die studentischen Vertreter in den Gremien der Universität und des Studierendenwerks. Durch das Studierendenratspräsidium sind die Fachschaften und Initiativen stets im AStA vertreten.


Mehr dazu: