So kannst Du Flüchtlingen zum eigenen Fahrrad verhelfen

Yannic Katlewski

Am Sonntag findet zum dritten Mal die Veranstaltung "Fahrräder für Flüchtlinge" statt. Beim letzen Mal wurden über 300 Fahrräder gespendet. Beim Workshop wird gemeinsam repariert – und gefeiert.

Ziel der gemeinnützigen Veranstaltung ist, 21 minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen im Alter von 16 bis 18 Jahren zu einem funktionstüchtigen Fahrrad zu verhelfen. Viele von ihnen sind in Einrichtungen untergebracht, die nur schlecht an das öffentliche Nahverkehrsnetz angeschlossen sind – und außerdem ist Freiburg nunmal eine Fahrradstadt. Die Jugendlichen sollen sich frei in der Stadt bewegen können.


Ins Leben gerufen wurde die Aktion vom Verein Mountainbike Freiburg und der Cycling Sports Group, unterstützt vom ADFC. Da die Fahrräder den Flüchtlingen idealer Weise mit Schloss und Helm übergeben werden sollen, wurden einige wenige Fahrräder versteigert.

Freiwillige Helfer gesucht

Die restlichen Räder werden am Sonntag, 3. Juli, von freiwilligen Helfern und den Flüchtlingen selbst in entspannter Atmosphäre repariert und straßentauglich gemacht. Es gibt ausreichend Platz und Know-How, sowie einen Grill und Musik.

Gebraucht wird jeder, der schrauben kann (im besten Fall mit Montageständer und Werkzeug!), aber auch jede helfende Hand, selbst wenn kein Talent zum Schrauben vorhanden ist.

Anmelden kann man sich hier, einfach in die Liste eintragen.
  • Was: 3. Workshop Fahrräder für Flüchtlinge
  • Wann: Sonntag, 3. Juli, 11 bis 14 Uhr
  • Wo: Schopfheimer Straße 5, 79115 Freiburg