So ist jedem gedint

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, wie die heutigen Papierformate entstanden sind? Schon 1922 entwickelte der Ingenieur Dr.Walter Porstmann die Formate für das Deutsche Institut für Normung. Dabei ging er vom Format A0 aus, dessen Fläche genau einen Quadratmeter umfasst. Die kleineren Formate sollten dann so beschaffen sein, dass sie, an der längeren Seite zusammengelegt, das nächstgrößere Format ergeben. Durch diese Bedingung ergibt sich das Seitenverhältnis Eins zur Quadratwurzel aus zwei. Porstmann, der dies erdachte, war auch in anderen Dingen sehr auf Effektivität bedacht: Er setzte sich für die generelle Kleinschreibung im Deutschen ein und begründete dies mit ökonomischen Aspekten. Von den Schreibweisen in Internetforen wäre er zweifelsohne sehr angetan gewesen.