So hat sich Freiburg während des letzten Jahrhunderts verändert

Daniel Laufer

Das Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms hat einen Film über Freiburg produziert. Die Macher haben auch unbekannte Privataufnahmen eingearbeitet. Jetzt kann man die Doku im Internet sehen:



Die Kaiser-Joseph-Straße im frühen 20. Jahrhundert, Autorennen am Schauinsland, der zweite Weltkrieg und die Studentenproteste 1968: Das Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms hat in den Archiven gekramt und eine Doku über die Geschichte von Freiburg produziert. Auch das Freiburger Stadtarchiv hat daran mitgearbeitet.


Am Sonntagabend hat der SWR den Film im Fernsehen gezeigt. Anschauen kann man ihn nun auch online in der Mediathek.

Die Historikerin Anita Bindner hat nicht nur Aufnahmen bekannter Filmemacher und Kameramänner wie Wolf Hart und Sepp Allgeier verwendet, sondern auch unbekannte Privataufnahmen. 1926 zum Beispiel hatten Studierende einen Film über ihr Leben in Freiburg gedreht.

Ausschnitt: Freiburg. Der Film. Die Geschichte

http://www.filmreise.info/flash/player.swf" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" flashvars="&file=http%3A%2F%2Fwww.filmreise.info%2Fflash%2FFreiburg2011.m4v&image=http%3A%2F%2Fwww.filmreise.info%2Fflash%2FFreiburg2011.png&plugins=viral-2d&stretching=none">

Mehr dazu:

[Foto: "Bertoldsbrunnen im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts" © Stadtarchiv Freiburg/HDF]