Snowboarderin singt Rihanna - und merkt nicht, dass ein Bär sie verfolgt

Marius Buhl

"Work work work work..." Diesen Rihanna-Tune hatte eine Snowboarderin auf den Ohren, als sie im japanischen Hakuba einen Hang hinab brauste. Fröhlich sang sie mit - und merkte nicht, dass ein Bär sie verfolgte:



Im Internet wird nun gerätselt: echt oder fake? Zwar gebe es im japanischen Hakuba Schwarzbären, schreibt eine User, das Tier im Video sehe aber einem Braunbären gleich.




Das Tier, so seine Schlussfolgerung, müsse im Nachhinein hineinmontiert sein. So oder so: Lustig ist das Video allemal - alleine wegen der Erinnerungen, die es an dieses Video weckt:



Mehr dazu:

[GIF: via Kelly Murphy/YouTube]