Slapstick und schwarzer Humor: Maniacts spielen "Arsenic and Old Lace" in der Alten Uni

Maren Haase

Am heutigen Freitag führen die Maniacts zum ersten Mal Joseph Kesselrings "Arsenic and Old Lace" im Theatersaal der alten Uni auf. Worum es geht und wer alles mitspielt:


In Joseph Kesselrings "Arsenic and Old Lace" geht es um Mortimer Brewster, der von einem Tag auf den anderen merkt, dass seine liebenswürdigen Tanten doch mehr Leichen im Keller haben, als er dachte. Regisseurin Miriam Dorfner: "Die Charaktere zeichnen sich alle durch ihre schrullige Art aus, und das Stück strotzt vor Slapstick und schwarzem Humor."


Seit Anfang des Semesters haben die zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler - allesamt Studierende des Englischen Seminars - zweimal pro Woche mit Miriam Dorfner geprobt. Manchmal war es kompliziert, den Regieplan mit allen Beteiligten abzustimmen und die Gruppe zusammen zu halten. Am Ende wurde aber alles gut - siehe die Premiere am heutigen Abend.

Die Tanten Abby und Martha Brewster werden von Heidi Liedke und Marie Ebenezer gespielt, die Rolle des Mortimer Brewster übernimmt Lukas Diestel.



Mehr dazu:

  Was: "Arsenic and Old Lace" von Joseph Kesselring
Wann
: 7. bis 9. sowie 14. bis 16. Februar 2014, immer um 19.30 Uhr
Wo:
Theatersaal der Alten Universität
Eintritt:
8 Euro, ermäßigt 5 Euro (erhältlich über die Buchhandlung Walthari, das Englische Seminar und tickets@maniacts.de)  
 
[Fotos: Michael Helten]