Sexuelle Verwahrlosung durch Pornos?

Carolin Buchheim

Das Magazin Stern hatte in der vorvergangenen Woche ein brisantes Titelthema: Unter der Schlagzeile 'Voll Porno!' beschrieb der Journalist Walter Wüllenweber eine Jugend, die 'sexuelle verwahrlost '. Er berichtete von 14-Jährigen, die sich zu Gang-Bangs verabredeten, Kindern die Pornos nachstellen und von Betreuern in Jugendzentren, die sich nicht trauen, Jugendliche allein in einem Raum zu lassen, weil sie Angst haben, dass sonst im nächsten Moment die Mädchen den Jungs Blowjobs verpassen. fudder fragt: Verwahrlost ihr?



Zwei Wochen nach seinem Erscheinen ist derArtikelendlich vollständig online zu lesen, zusammen mit größtenteils geschockten Leser-Reaktionen.


fudder interessiert sich für eure Meinung:

Hat Wüllenweber mit seinen Beobachtungen schlimme Einzelfälle erwischt, oder beschreibt er treffend einen Trend zur sexuellen Verwahrlosung?
Wie geht ihr mit dem Thema Porno um? Beeinflusst er Eure Beziehungen? Sind Rapper wie Sido, Bushido und Frauenarzt Eurer Meinung nach Porno-Rapper?
Was haltet ihr von der Forderung der Jungliberalen, Pornographieschon ab 16 freizugeben?

Ihr seid gefragt!

Mehr dazu:

Stern.de: Walter Wüllenweber: Voll Porno!Stern.de: Leser-Reaktionen auf 'Voll Porno!'