Second-Hand-Shop schließt: Auf Wiedersehen, Wiedersehn

Patrizia Sofia

Zum Ende des Jahres schließt der Second-Hand-Shop "Wiedersehn". Die Geschäftsräume in der Schusterstraße wurden verkauft. Für Inhaber Max Meier-Böke bedeutet dies das Ende von 12 Jahren zwischen Trainingsjacken und Retro-Shirts, auch wenn eine Nachfolgerin versuchen wird, den Laden an anderer Stelle weiterzuführen.



"Ich gebe mein Geschäft mit gemischten Gefühlen auf", sagt Wiedersehn-Inhaber Max Meier-Böke. "Ich bin langsam rausgewachsen und nun möchte ich meine vielen neuen Ideen verwirklichen. Da aber noch alles offen ist, habe ich auch ein mulmiges Gefühl, denn schließlich habe ich noch eine Familie zu ernähren."


Nachfolgerin Isabell Gussmann will das Wiedersehn weiterführen, falls sie bezahlbare Geschäftsräume in der Innenstadt finden sollte. "Im schlimmsten Fall wird es den Laden leider nicht mehr geben", sagt Meier-Böke. "Aber ohnehin wird sich mit dem Ende hier einiges ändern, denn Räume wie hier, über zwei Etagen mit so viel Ambiente, sind nun mal selten."

Einen Ausverkauf wird es vorerst nicht geben, auch wenn geplant ist, im letzten Quartal auch die kreativ gestaltete Ladeneinrichtung zu verkaufen. "Ich möchte keinen Räumungsverkauf starten und den Laden zum Ramschladen machen. Es soll gemütlich auslaufen", sagt Max. "Wer den Laden noch nicht kennt oder nochmal genießen möchte, kann gerne einfach vorbeikommen um nochmal alles bewusst zu erleben."

Für seine drei Angestellten wird das Geschäftsende in der Schusterstraße höchstwahrscheinlich die Arbeitslosigkeit bedeuten; zu seinen besten Zeiten hatte es bei Wiedersehn sieben Angestellte gegeben.

Das Haus in der Schusterstraße, in dessen Erdgeschoss sich das Bettenhaus F.+S. Gotthart, das älteste Einzelhandelgeschäft Deutschlands (gegründet 1549) befindet, wurde vom Modehaus Kaiser gekauft. Dort soll im kommenden Jahr eine neue Herrenabteilung entstehen.



Mehr dazu:

Wiedersehn
Schusterstraße 1
1. Obergeschoss
79098 Freiburg

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 11:30 bis 18:30 Uhr
Samstag 11:30 bis 17:30 Uhr

[Vielen Dank an Laetitia für den Hinweis!]