Sea You 2015: Diese Acts kommen nächsten Sommer an den Tunisee

Carolin Buchheim

Am 18. und 19. Juli 2015 wird es wieder ein "Sea You"-Festival am Tunisee geben. Der diesjährige Veranstalter des Elektrofestivals ist ausgestiegen, stattdessen ist Sea of Love-Gründer Bela Gurath wieder an Bord. Was sich ändert und wie das Line-Up aussieht:

Auf der Bühne hochkarätige DJs, davor tausende ausgelassene Partyfans, die am Ufer des Tunisees oder mit den Füßen im Wasser tanzen, während auf dem See  Wakeboarder ihre Kreise ziehen. Diese Szene soll es auch  im kommenden Sommer wieder geben: Für den 18. und 19. Juli 2015 plant die neu gegründete Sea You GmbH  das „Sea You“-Festival in Freiburg.

Nachdem das Festival bereits in der vergangenen Woche im Ortschaftsrat March-Holzhausen diskutiert wurde, saßen bei einer Ämterrunde am Donnerstagvormittag Vertreter der Verwaltung, weitere betroffene Gemeinden und der Veranstalter erstmals zusammen. Hinter der „Sea You GmbH“ stehen neben  Bela Gurath die Partyveranstalter Daniel Schmidt und Michael Kugler, die unter anderem die Partyreihen „Electronic Sensation“ und „Big Bang“ in Südbaden verantworten.

Ein wenig kleiner, „kompakter“, so Gurath, solle das Festival im kommenden Jahr werden, zwei Tage dauern anstatt drei und pro Tag Platz für  7.000 Besucher bieten. Die Aufbauten auf dem Gelände sollen dementsprechend ebenfalls kompakter werden; geplant sind neben einer großen Zeltbühne zwei Hauptbühnen mit Ausrichtung zum See. „Das ist ein ganz klares Entgegenkommen den betroffenen Gemeinden gegenüber“, so Gurath. Die neue Struktur des Geländes solle die Lärmbelastungen in Richtung Vörstetten, Reute und March reduzieren, eine Bühne am südlichen Seeufer soll es nicht mehr geben.

Das Verkehrskonzept mit Shuttle-Bus will man vom vergangenen Jahr übernehmen, als Veranstaltungsmeister habe man mit Klaus Schrenkler den gleichen Projektleiter dabei wie im Vorjahr. 



Das Campingangebot wird reduziert. Statt auf einem eigenen Campingplatz sollen 1200 Festivalcamper auf den nahegelegenen Campingplätzen Campingpark Silbersee und Camping Tunisee unterkommen. „Quasi Luxusbedingungen für alle“, sagt Gurath mit Verweis auf feste Sanitäranlagen und die vorhandenen Gastrobetriebe. In diesem Sommer hatten mehr als 2500 Festivalbesucher gecampt.

Inhaltlich soll sich am Festival nichts ändern. Mit DJ-Legende Carl Cox, House-Durchstarterin Nina Kraviz und Robin Schulz zielt die „Sea You“ wie gewohnt auf ein Publikum ab, das elektronische Musik unterschiedlicher Spielarten in ihrer Breite liebt.  „Das Sea- You-Festival wird musikalisch nahtlos an 2014 anknüpfen“, befindet  Daniel Schmidt. „Wir werden in derselben Dimension wie im Vorjahr buchen.“ Für allen drei Floors planen die Veranstalter eine "Function One"-Anlage ein.

Von 2002 bis 2012 hieß das Festival am Tunisee „Sea of Love“, 2013 fiel es aus, 2014 wurde erstmals unter dem Namen „Sea You“ am See gefeiert. Da hatte Cosmopop, eine Festivalproduktionsfirma aus Ludwigshafen, die Veranstaltung durchgeführt; auch Gurath war beteiligt. Cosmopop Mitbegründer Robin Ebinger hatte zuvor mehrfach wieder betont, dass man an einem langfristigen Engagement in Freiburg interessiert sei. „So schön wie dieses Gelände ist, genau so schwierig ist es, dort ein Festival zu veranstalten“, sagt Ebinger heute.

Ähnlich hatte sich auchMarc Oßwald, Geschäftsführer der Koko Festival GmbH geäußert, nachdem er 2012 einmalig die „Sea of Love“ veranstaltet hatten. 2011 hatte es nach dem Festival zwischen Veranstalter Gurath und dem Amt für Öffentliche Ordnung und der Stadt Freiburg Querelen gegeben, die Anfang diesen Jahres beigelegt wurden.

„Grundsätzlich kann die Veranstaltung genehmigt werden“, sagt Rathaussprecherin Edith Lamersdorf. „Jetzt kann der Veranstalter in die Detailplanung gehen.“ Dann würden Aspekte der Veranstaltung geprüft, bei denen es in der Vergangenheit Probleme gegebene habe –  wie beim kostenlosen Trinkwasser und dem Sicherheitspersonal. „Es war ein Lernprozess für beide Seiten“, sagt Lamersdorf in Bezug auf 2011. Veranstalter Gurath werde vom Amt für öffentliche Ordnung nicht mehr als unzuverlässig eingeschätzt: „Irgendwann muss sowas auch verjährt sein“, sagt Lamersdorf.



Für Cosmopop habe sich ein Festival in Freiburg letztendlich nicht gelohnt, sagt Robin Ebinger. „Das sehr aufwändige Genehmigungsverfahren, die komplexe Situation mit den vielen betroffenen Gemeinden, die Gegebenheiten auf dem Gelände lassen es nicht zu, dort dauerhaft ein Festival zu veranstalten, das unserem Anspruch an Qualität, Service und Sicherheit genügt und kaufmännisch Sinn macht.“ Die Firma wolle sich auf eigene bereits etablierte Veranstaltungen wie „Love Family Park“ und „Time Warp“ konzentrieren.

In diesem Sommer waren an drei Tagen Jahr insgesamt 15.000 Festivalbesucher an den See gekommen, am Festivalsonntag hatte Starkregen dazu geführt, dass der Andrang geringer war als erwartet.

Der Vorverkauf für die „Sea You“ 2015 startet am Donnerstag.



Sea You 2015

Quelle: YouTube


Mehr dazu:

 

Sea You 2015

Wann: Samstag, 18. und Sonntag, 19. Juli 2015
Wo: Tunisee, Freiburg
Website: Sea You Festival
Facebook: Sea You Festival

Line-Up: Stand 18. Dezember 2014

 
  • andhim,
  • Bakermat,
  • Carl Cox,
  • Format B,
  • Joseph Capriati,
  • Len Faki,
  • Lexy & K-Paul live,
  • Niconé,
  • Nina Kraviz,
  • Robin Schulz,
  • Sascha Braemer,
  • Worakls live
Local Support

Adi Dassler, Anina Owly, Azzuro, Beats Gravity aka Dell Petot, Chris Veron, David Phillips, Dimitri Dilano, Dodobeatz, Florian Fellmoser, Frederic Edelbacher, Janni Salpingidis, Ma&Mo, Marcos del Sol, Miss Torn, Oliver Sylo, P.A., Phuture Traxx, Seimen Dexter, Steeven B., Steve Cole, Toby Rost, Tom Nightowl, Unueberlegt

Sea You 2014 auf fudder:

  [Bild 1: Jan Lienemann]