Schwuugle.de: Die schwule Suchmaschine

Christian Deker

Schwuugle ist nicht nur ein mehr oder weniger gelungenes Wortspiel aus "schwul" und "Google" – Schwuugle ist vor allem eine Suchmaschine, die in den Suchergebnissen ausschließlich homosexuelle Inhalte anzeigt.



Alle Seiten werden laut Betreiber vor der Erfassung überprüft und manuell in den Suchindex aufgenommen. Die Suchmaschine durchsucht zurzeit mehr als 11.000 deutschsprachigen Domains, die speziell für schwule Internetnutzer interessant sind. Vor allem viele kleine schwule Blogs scheinen im Index vertreten zu sein.


Gibt man „Freiburg“ in die Suchmaske ein, bekommt man tatsächlich einen relativ guten Überblick über die Freiburger schwule Internet-Landschaft. Zu den beliebtesten Suchbegriffen im August zählten aber Städte wie Berlin oder München. Und Promis wie Lukas Podolski und Guido Westerwelle. Wir haben lange darauf gewartet: Endlich kann man auch Schwuuglen...



Schwuugle basiert auf der benutzerdefinierten Google-Suchmaschine („Google Custom Search“). Mit ihr kann eine bestimmte Website oder eine Sammlung von Sites durchsucht werden. Die Betreiber können die Suchergebnisse auf ein Interessensgebiet oder ein Stichwort beschränken und die Ergebnisseiten auch optisch nach ihren Wünschen gestalten. Mit dem Google-Anzeigenprogramm „AdSense“ können sie Geld verdienen. Auch die fudder-Suche funktioniert mit diesem Google-Tool.

Mehr dazu:

Schwuugle.de: Website