Schwerer Unfall vor dem Hauptbahnhof

Markus Hofmann

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Fußgänger beim Hauptbahnhof von einem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert. Der Passant wurde schwer verletzt.

Der 23-jähriger Fußgänger wollte die Bismarckallee nach Darstellung der Polizei in Höhe des Fußgängerüberwegs Richtung Innenstadt überqueren. Die Fußgängerampel war zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb. Dabei wurde er von einem in südlicher Richtung fahrenden Auto erfaßt. Der Zusammenstoß war so stark, dass der Fußgänger durch die Luft geschleudert wurde und gegen den Masten einer Ampel prallte.


Der Fußgänger wurde dabei verletzt. Die Polizei stellte bei dem 22-jährigen Autofahrer Atemalkohol fest, sie ordnete eine Blutprobe an. Negativ fiel bei der Unfallaufnahme das Verhalten von Schaulustigen auf, das ein Hinzuziehen weiterer Polizeikräften nötig machte.